Samstag, 14. Dezember 2013

Vorhänge färben und so einiges mehr blau machen...

Mh, ich hatte nu 4 Jahre lang so weiße, deckenhohe Vorhänge im Wohnzimmer. Schaut ma hier:


Die äußeren 2 Bahnen jeweils uni, die inneren 2 Bahnen jeweils mit so dünnen Blumenranken:


Dat war 4 Jahre lang echt schön. Schön hell. Schön weiß. Schön schlicht.

Nur, jetzt musste ma wat neues her! Aber wat? Irgendwat mit Farbe. Ein Farbtupfer halt.
Ich bin in mich gegangen, hab gedacht und gegrübelt und überlegt....

Dann kam mir die Idee: ich färbe die Vorhänge ein!
(Beachtet bitte: in diesem Moment wollte ich nur die Vorhänge färben. Wenn alles gut gegangen wäre. Was nachher alles eingefärbt war, lest ihr gleich noch!)

Gedacht, getan!

Farben gekauft:
  • für die 2 äußeren (uni-weißen) Vorhänge: Petrol. 
  • für die 2 inneren (blumenrankenberankten) Vorhänge: Smaragdgrün.
Salz dazu gekauft.


Vorhänge abgenommen.Alles eingepackt, runter in den Waschkeller. Vorhänge angefeuchtet und in die Waschmaschinen-Trommel gepackt.

Wat dat Färben angeht, bin ich eigentlich schon ein alter Hase. Ich färbe schon seit Kindheitsbeinen an. Meine Mutti hat mir das sehr gründlich vorgelebt. Muss genetisch bedingt sein.

Nun ja, bei den ersten 2 Bahnen ging auch alles glatt. Hab ich frisch gefärbt und noch leicht nass aus der Maschine gezogen und aufgehängt. Weil, ich trockene Vorhänge immer direkt an der Vorhangschiene. Gibt keine Falten und die brauchen ja auch viel Platz, weil sie ja deckenhoch sind. Ich war auf jeden Fall voll zufrieden. Mit der neuen Farbe. Mit den neugestalteten Vorhängen. Mit der grandios-anderen Wirkung des Wohnzimmers. Mit mir.

Doch dann. Dann kamen die 2 anderen Bahnen. Habt ihr scho ma Sachen in der Maschine gefärbt?
Erst Stoff anfeuchten. Dann in Trommel packen, Tütchen aus Packung aufreissen, auf die Wäsche legen, Salz drüber streuen. Dann Maschine starten. Nach 5 Minuten: Farbfläschchen aufdrehen, in das Waschmittelfach füllen, mit 1 Liter Wasser nachspülen und Maschine ganz normal weiterlaufen lassen. So einfach, so schön. Doch wehe: Trottel (wie ich) ziehen das Waschmittelfach-Ding zu weit raus. Dann läuft die schöne Farbe aus der Flasche beim Einfüllen ma so ziemlich daneben her. An der Maschine runter. Auf den Boden drauf.

Da wurd ich fix. Schnell das Waschmittelfach-Ding reinschieben. Und Panik bekommen. Weil, war ja alles blau. Also da war ein Bach an der Waschmaschine und ein beginnender See am Waschkellerboden. Umschauen: wo ist der Bodenabfluss. Etwa 3 Meter weit weg. Bis dahin: noch eine Spüle (aus, äh, Holz) und 3 andere Waschmaschinen. Ist schließlich ein Mietshaus. Da stehen ein paar Waschmaschinen im Waschkeller.

Luft holen. Erstma den 1 Liter Wasser zum Nachspülen ins Waschmittelfach kippen. Weil die Vorhänge sollen ja mit dem Rest in der Maschine verbliebenen Farbe trotzdem gefärbt werden.
Und dann gings los. In den Messbecher, womit ich vorher das Wasser in die Maschine gekippt hatte, ordentlich Wasser einfüllen. Dabei nicht in den blauen See treten. Dann oben an der Waschmaschine loskippen. Und von vorne. Auffüllen, auskippen. Und nochma. Und, äh, nochma. Und, äh, ja, also aus dem See, da wurd auf einma ein blauer Bach. Der schlängelte sich dann in Richtung des Bodenabflusses. Doch, oh weh, die Spüle und die 3 anderen Waschmaschinen. Also weitere Panik bekommen.

Den Rest erspar ich euch hier. Nur so viel sei noch gesagt. Irgendwann ging die Haustür auf und ein Nachbar sah mich beim Reinkommen im Wasser stehen. Nu erklärt ma jemandem, was ihr da tut. Mh, ich konnte ihn überzeugen, dass ich den Waschkeller kontrolliert und gewollt unter Wasser gesetzt hab und keine der anderen Waschmaschinen Farbe abbekommen hat. Nur meine. Und mein Wäschekorb. Mein Nachbar war damit zufrieden und erleichtert, dass dat kein Wasserrohrbruch oder so ist....

Schlussendliche Erkenntnisse:
1.) Der Bodenabfluss ist nicht an der tiefsten Stelle des Waschkellers. Somit bildet sich ein See links vom Abfluss, wenn man einen Bach erzeugt hat.
2.) Blaue Färbe-Farbe ist echt ganz schön blau. Auch wenn sie mit vielen, vielen, wirklich vielen Litern Wasser überkippt wurde.
4.) Ein Bach aus blauer Färbe-Farbe ist echt ma immer noch ganz schön blau und kann plötzlich sehr breit werden. Und somit gefährliche nahe an andere Maschinen fließen. Aber: Unglück rechtzeitig mit gezieltem Wasserauskippen abgewendet.
5.) Wenn man so ein Trottel ist und so eine Sauerei macht, dann braucht man echt viel viel viel Wasser.
6.) Nimm bei solchen Färbe-Aktionen immer eine Kamera mit in den Waschkeller, um evtl. Sauereien festzuhalten. (Das hab ich nämlich leider versäumt...)

So, nu kommen wir aber ma zum Ergebnis:


Aus der Nähe:


Jetzt, wo auch die Farbe an den Fingern wieder weg ist (ein Trottel saut bei so wat halt richtig rum), da kann ich echt herrlich über die Sache lachen. :-) Und wat gibts schöneres, als ein Lachen und dazu noch neu aussehende Vorhänge?

Deswegen sach ich jetzt laut:




Weitere Ideen gegen den blöden Winterblues findet ihr hier bei der Nina: klick.

Kommentare:

  1. Hey, ist die Farbe denn gleichmäßig geworden? Vom Ergebnis ist es von hier gesehen nur etwas heller geworden, gefällt mir aber gut!

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, Farbe ist gleichmäßig! Nur auf der Waschmaschine, da ist sie recht unregelmäßig. So mit Streifen nach unten und ein paar Spritzern ;-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  2. Herzhaft gelacht hat die Grete. Aber sowas von ... Warum kommt mir sowas bekannt vor? Bei mir es es Sekundenkleber. Einmal die Tube auf ... und nicht nur der Absatz klebt wieder zusammen, auch alles andere. Geht mir jedesmal so. Dreckszezug sag ich, aber es klebt nunmal, wenn es was zu kleben gibt.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sekundenkleber, den lass ich ma lieber wech... Da nehm ich lieber Heißkleber und verbrenn mir jedes Mal die Finger, weil der Heißkleber ja nu ma heiß ist...
      Wünsch dir einen schönen 3. Advent!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  3. also irgendwie muss ich bei dir immer zweimal kommentieren, wo auch immer mein erster jetzt gelandet ist, hier nochmal...haha:
    ich hab noch nie was eingefärbt, vermutlich genau aus dem grund, weil ich weiss, wie es anschliessend bei mir aussieht. dein ergebnis gefällt mir gut, hab viel freude damit und einen schönen 3.advent

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr lieb, dass du es dann doch noch ein 2. kommentiert hast! :-) Weil, keine Ahnung, wo der 1. Kommentar hin ist. Zumindest nicht im Spam-Ordner...
      Ich wünsch dir auch einen schönen 3. Advent!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  4. Hahaha, soooo lustig, auch wenn ich mir vorstellen kann, wie dir in dem Moment die Schweißperlen auf die Stirn getreten sind. Würde mir auch so gehen und ich würde die ganze Zeit leise "Scheiße. Scheiße. Scheiße." vor mich hin wimmern :-)

    Ergebnis: Top!

    LG aus Hamburg

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)