Donnerstag, 27. Februar 2014

Mina: die 1. Woche!


Mina ist nun schon eine Woche bei mir! So schnell vergeht die Zeit mit der Kleinen...

Sie ist aber auch wirklich herzallerliebst und ich bin wahnsinnig in sie vernarrt :-)

Natürlich wird jeden Tag etwas gelernt. Immer schön "sitz", wenn wir eine Straße überqueren. Slalom, wenn wir bei den Pfeilern vom U-Bahn-Eingang hergehen. Nicht bellen, wenn jemand durchs Treppenhaus geht. Aber auch neben mir herlaufen, nur mit Schleppleine, die ich gar nicht in der Hand halte. Und dabei trotzdem auf Richtungswechsel reagieren und nicht wegrennen!

Doch fangen wir vorne am Anfang der Woche an.

Mina und ihr Schlafkissen. Seit ihre Kuh mit am/im Bett schläft, schläft sie viel besser durch (hat sie selbst aufs Kissen geschleppt!).


Mina und meine Zwillingsschwester lernen sich kennen und verstehen sich supa :-)



Mina und ihr Lieblingsspielzeug. Besonders angesagt zum Draufrumkauen ist das Horn (dieses braune Ding aufm Foto). Was auch immer das genau ist, keine Ahnung. Ist aber ein Naturprodukt und ich möchte gar nicht näher wissen, was es mal war...


Sehr beliebt ist aber auch, den quietschenden Hahn totzubeißen. 


Mina und der Phönixsee. 


Mina und andere Hunde. Sie bekommt eigentlich fast alle zum Spielen und dabei hat sie echt Ausdauer........




(Mehr Spielfotos gibts noch nicht, weil die anderen Hundebesitzer immer mit einem reden wollen...)


Ach ja, rennen kann sie auch voll gut!





Schnüffeln ist eh super!


Seit heute ist sie auch beim Steueramt gemeldet.

Und seit ein paar Tagen üben wir jeden Tag ein bissel das Allein-Bleiben. Am Anfang nur kurz, während ich die Waschmaschine angestellt habe. Jeden Tag ein bissel länger. Heute sogar schon 2 Stunden! Und wer war nervös? Ich. Sie war die Ruhe in Person, schließlich bekam sie von mir immer wat zum Zernagen für die Zeit. Irgendwat, wat früher mal ein Tier war...

Es ist voll schön mit ihr und sie zaubert spielend ein Lachen auf mein Gesicht :-D Sie ist so aufmerksam und lernbegierig und so verspielt und so, und so, ach, sie ist halt meine Mina!

Jeden Tag sind wir Stunden um Stunden draußen. Herrlich! (Ab der nächsten Woche beginnt bei mir wieder langsam die Arbeit. Dann wird das etwas weniger. Aber immer schön langsam, Stück für Stück. Da haben wir beide Zeit uns dran zu gewöhnen. Und ich werd ja weiterhin genügend Zeit für sie haben!)

Und nun wünschen euch die zwei Blondinen einen schönen Abend!



Damit dieser Text heute an Weiberfastnacht noch irgendwat mit Karneval zu tun hat, seht ihr hier mein 2. Frühstück: Kaffee und Raffaello-Krapfen. LECKER!!!


1 Kommentar:

  1. sie ist wirklich sehr süss Frauke! Wenn ich mal mehr zuhause bin möchte ich auch einen Hund haben.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)