Sonntag, 18. Mai 2014

Zum World Baking Day: eine Eulen-Torte!

Passend zum World Baking Day (klick) zeig ich heut ma wieder ein Motivtorte! Und zwar eine Eulen-Schoko-Nougat-Torte mit 7 Böden :-) Muss sich ja lohnen, nicht wahr?!


Eine liebe Freundin hatte vor längerer Zeit Geburtstag und hat sich von mir die Eule gewünscht. Nach dem Piratenschiff im letzten Jahr für meinen kleinen Piratenfreund (klick) wollte sie auch sehr gern eine leckere Motivtorte haben.

Hier kommt das Rezept:


Zutaten für die Füllung:

  • 200 gr Zartbitterschokolade
  • 750 gr Schlagsahne
  • 1 Paket Qimiq  (oder alternativ: einen Becher Sahne + Gelatine)
  • 2 Pakete Back-Nougat

Zutaten für den Biskuitteig:

  • 200 gr Weizenmehl
  • 100 gr Speisestärke
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 60 gr Kakaopulver
  • 10 Eier
  • 6 Eßl heißes Wasser
  • 300 gr Zucker*
  • 1 Prise Salz
*) Ich hab immer eine Vanillestange im Zuckerpott stecken. Falls ihr das nicht habt, nehmt noch ein Päckchen Vanillezucker dazu!

Zutaten für die Deko:


  • Lebensmittelfarben
  • Zuckerperlen etc. 
  • Puderzucker
  • 2 Eiweiß

Zubereitung:


Am Vortag:

Die Sahne in einem Topf erhitzen. Dann vom Herd nehmen, Schoki reintun, ein paar Minuten warten und mit einem Schneebesen umrühren. Über Nacht (!) im Kühlschrank kaltstellen.

Am nächsten Tag:

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Kakaopulver verrühren.


Eier und Wasser mindestens eine Minute mit dem Mixer verrühren. Zucker und Salz reinrieseln lassen und noch etwa zwei Minuten weiterrühren. Dann die trockenen Zutaten unterrühren.



Eine Springform und eine eckige Backform mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig verteilen. Bei 180°C Umluft etwa 35 - 40 Minuten backen.

Die Formen aus dem Ofen nehmen. Nach 10 Minuten die Böden vorsichtig aus den Formen lösen und auf ein Kuchenrost stürzen. Dort für mindestens 3 Stunden abkühlen lassen.

Die Schokosahne vom Vortag steif schlagen.


Das Nougat im Wasserbad flüssig werden lassen. Das Qimiq aufrühren und mit einem Becher geschlagener Sahne verrühren. Das Nougat unterrühren.


Den Kuchen aus der Springform 2 mal durchschneiden.



Auf den Boden einer Tortenhaube etwas von der Schokosahne geben, damit die fertige Torte später nicht verrutscht.


Dann den ersten Boden auflegen und mit Schokosahne bestreichen. Zweiten Boden auflegen. Diesen, wenn man möchte, mit etwas Alkoholischem tränken :-)


Den Boden mit der Nougatcreme bestreichen. Dritten Boden auflegen und mit Schokosahne bestreichen.

Nun eine Vorlage für die Eule malen und aus dem eckigen Kuchen die Eule ausschneiden.



Die einzelnen Teile jeweils auch noch mal der Länge nach durchschneiden, damit auch die Eule eine leckere Füllung hat :-)

Die Teile mit Creme bestreichen (damits gut klebt und lecker schmeckt) und auf der Torte platzieren.


Die Eiweiße steifschlagen. Ich habe mich für drei Farben entschieden. Den Puderzucker in entsprechend viele Schlüsselchen sieben und mit jeweils etwas Eischnee verühren und mit den Lebensmittelfarben einfärben.

Nun gehts ans Verzieren. Das dauert einfach und die Torte muss hin und wieder auch einfach mal in den Kühlschrank, damit etwas Zuckerguss antrocknet, bevor die nächste Farbe kommt. Nehmt euch Zeit dafür... Das dauert... Die Zuckerperlen oder was auch immer ihr noch habt, zwischendurch dort hinstreuen, wo ihr sie gerne haben wollt.

Ganz zum Schluss kommt die restliche Füllung noch außen an die Torte. Nun kommt die Torte wieder in Kühlschrank. Möglichst über Nacht, weil dann die Böden so richtig schön durchziehen können.

FERTIG!

Bei mir war die Torte leider etwas höher als die Tortenhaube, deswegen haben die Flügel oben etwas Schaden genommen...







Und mit diesem Rezept hüpf ich rüber zum Gewinnspiel von Nic: klick!

 

Bei ihr kann man nämlich heut noch bis Mitternacht am Gewinnspiel teilnehmen und eine KITCHEN AID gewinnen! Davon träum ich ja schon länger... Hach...


In diesem Sinne: ich wünsch euch einen schönen Abend und drückt mit ja die Daumen!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)