Montag, 4. August 2014

Sommerurlaub 2014 - Teil 3 -

Heut kommen wir bei meinem Urlaubsfernwehrückblick zum Dreisessel:


Der ist 1.312 m hoch und befindet sich, welch Überraschung, im Bayerischen Wald. Etwa 400 m vom Gipfel entfernt verläuft die tschechische Grenze. Der Wanderweg führt natürlich über die Grenze hinaus und im Bogen wieder nach Deutschland zurück. Bei schönem Wetter soll man eine einmalige Fernsicht haben: ins oberösterreichische Mühlviertel und hinüber zu den Alpen.

Als ich da war, da waren natürlich viele Wolken unterwegs und die Fernsicht war eher eingeschränkt. Aber meiner Stimmung hat das keinen Abbruch getan! Ich liebe Berge und ich liebe es in die (wenn auch eingeschränkte) Ferne zu blicken. Von hoch oben, auf die klein erscheinenden Dinge weit weit weg.


Wisst ihr eigentlich woher der Dreisessel seinen Namen hat? Oben auf den Felsen gibt es drei Steinsessel. Der Sage nach trafen sich auf diesen Sesseln die Könige von Bayern, Böhmen und Österreich um über ihre Grenzen zu verhandeln. Hier seht ihr einen der drei Sessel (auf einem zweiten sitze ich, während ich das Foto mache):




2012 kam erst Kyrill und dann folgte der Borkenkäfer... Die Spuren sind bis heute sichtbar:  


Oben aufm Dreisessel gibts auch eine Gastwirtschaft (klick): 


Das Essen war echt lecker und das Besteck sah echt schick aus :-)


Mina hatte natürlich auch ihren Spaß und hat jeden Felsen erklommen, der ihr unter ihre Pfoten kam:



Der kleinen Bergziege konnte es nicht hoch genug gehen :-)



Konnte ich euch etwas neugierig machen? Hier könnt ihr weitere Infos zum Dreisessel finden:

Ich kann euch eine Wanderung im Bayerischen Wald echt nur ans Herz legen. Im letzten Jahr war ich mit einer Freundin schon hier unterwegs. Wir waren auf dem großen und den kleinen Arber und auf dem Lusen. Wir sind die Glasstraße ein Stück entlang gefahren und haben die Künste der Glasbläser bewundert. Wir haben ein Rudel Wölfe in einem Reservat bestaunt und uns von der einmaligen Natur im Bayerischen Wald mitreißen lassen... Herrlich!


So, damit verabschiede ich mich von euch in eine neue Woche und wünsch euch einen ruhigen Start! 


Seit ihr neugierig auf die anderen Teile vom Sommerurlaub? Dann klickt hier:
  • Teil 1 bei meiner Oma: klick
  • Teil 2 in Passau: klick
  • Teil 4 beim Camping: klick

Kommentare:

  1. Ingrid/ile, die Bastelmaus4. August 2014 um 09:27

    Stimmt, eine solche Wanderung würde ich auch gerne machen, aber die Kräfte lassen mit zunehmenden Alter ganz einfach nach, Du weisst ja, die "nette ältere Dame ...." Aber früher haben wir auch Wanderungen dieser Art gemacht, heute reicht es höchstens noch für Spaziergänge im Taunus.
    Auch Dir eine gute Woche
    Deine INGRID

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach liebe Ingrid! Eine kleine Wanderung ist doch auch wat feines :-)
      Ich wünsch dir auch eine schöne Woche!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  2. wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen...*lach*
    Danke für den Bericht
    fröhliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig :-) Und ich tu sehr gern eine Reise tun!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  3. Wie schön, Deinen Reisebericht zu lesen. Ich habe viele Jahre in der Nähe vom Dreisesselberg gewohnt und habe jetzt Heimweh. Von dort hat man wirklich einen sehr schönen Blick zu den Alpen und man könnte auch in mein altes Wohnzimmer schauen. ;-)

    Der Kyrill war allerdings in 2007. Der Borkenkäfer wütete auch schon viele Jahre vor dem Kyrill. Aber es entsteht auch Neues und man kann dem Wachsen förmlich zusehen. Aber die Baumgerippe sehen schon etwas gruselig aus, gell?

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vera!
      Danke für deine Infos! Da wurde ich wohl falsch informiert....
      Und wie toll, dass du da mal in der Nähe gewohnt hast! Ich werde gelb vor Neid :-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)