Donnerstag, 18. September 2014

Eine Auszeit am Dattelner Meer ist fast wie richtig am Meer

Kennt ihr das Dattelner Meer? Das liegt mitten im Ruhrpott und zwar (welch Überraschung) in Datteln. In Datteln selbst treffen insgesamt vier Kanäle zusammen: Dortmund-Ems-Kanal, Rhein-Herne-Kanal, Wesel-Datteln-Kanal und Datteln-Hamm-Kanal. Und der Treffpunkt vom Dortmund-Ems-Kanal und vom Wesel-Datteln-Kanal nennt sich "Dattelner Meer".

Schaut mal bei einem Kartenanbieter eures Vertrauens im Internet nach einem Bild von hier von oben (wegen der Urheberrechte verzichte ich hier auf einen Screenshot und bitte euch, selbst aktiv zu werden). Da seht ihr recht deutlich, warum das Meer Meer heißt. Die Kanäle bündeln sich hier an einem weitläufigen Punkt:


Mina und ich haben am Ende der Straße "Zu den Sportstätten" geparkt. Der Start unserer Runde lag also direkt an diesem Knotenpunkt, den ihr auf dem Foto oben seht. Von hier aus sind wir eine schöne Runde gelaufen. Erst ging es am Dortmund-Ems-Kanal entlang, mit dem Kanal linker Hand.

Ein Blick nach hinten über die Schulter ist häufig viel wert:


Der Tau war noch nicht verschwunden und glänzte herrlich in der Sonne:


Wie auch immer diese niedlichen Vogel-Tauch-Tiere heißen, ich mag sie! Schwups, untergetaucht. Schwups, wieder aufgetaucht!


Weil es ja mitten in der Woche war und dann noch vormittags waren kaum Leute unterwegs.

Leider konnte ich mich nicht so richtig auf die Ruhe einlassen. Zuviele Sachen im Kopf, zuviel Unruhe in mir drin. Aber besser drei Stunden langsames Spazierengehen mit Mina an meiner Seite und meiner Kamera in der Hand, als zuhause Gedanken im Kopf wälzen, die des Wälzens nicht wert sind. Gedanken können auch einfach mal gepflegt beiseite geschoben werden. Innere Unruhe bekämpfe ich immer noch am zuverlässigsten mit frischer Luft um die Nase, freiem Himmel über mir und der Natur um mich herum...


Wasser hat ja generell eine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf viele Menschen. Bei mir trifft das auch zu. Wasser ist für mich ein faszinierendes Element. Die Spiegelungen, die man entdecken kann. Das stetige vor sich hin fließen. Das undurchsichtige, geheimnisvolle. Die gleichmäßigen Geräusche, die die Wellen hervorrufen.



Als wir hier unter diesem Gemäuer standen, fuhr nach einiger Zeit ein Schiff an uns vorbei und malte zauberhafte Farbveränderungen in die Spiegelungen. Nur durch den Wellengang. Ich hätte da noch länger zuschauen können, aber irgendwann waren die Wellen abgeebt und die Farbverläufe regulierten sich wieder...

Mina liebt es, Sachen zu beobachten. Alles muss bestaunt und begutachtet werden:


Habt ihr eine Ahnung, was das für schöne Beeren sind? Die wuchsen hier am Wegesrand.


Nun teilt sich nach einiger Zeit der Weg. Wir sind rechts runter gegangen um auf die andere Kanalseite zu wechseln. Unten an der Straße angekommen öffnet sich ein Tunnel, der unter dem Kanal hindurch auf die andere Seite führt. Links gehts dann wieder hoch zum Kanal.

Leider konnten wir nun nicht die ganze Zeit am Wesel-Datteln-Kanal entlang flanieren, weil hier grad irgendwelche Bauarbeiten stattfinden. Deswegen sind wir den Umleitungsschildern gefolgt. Ohne die Umleitung wären wir aber nicht an diesen ulkigen Pilzen vorbeigekommen:

 
Ab der Schleuse war die Welt wieder in Ordnung und wir konnten zurück zum Wasser.


Als wir an der Schleuse ankamen, war gerade ein Schiff durchgefahren. Das Wasser floss und tropfte wie bei einem Wasserfall...


Schleusen-Bauten find ich toll. Dass da einfach mal so riesige Frachtschiffe mehrere Meter hoch oder runter gesenkt werden. Tag ein, Tag aus. Hier trifft sich eine, wie ich finde, tolle Kombination aus Wasser und Technik und Industrie und Natur.


 

Nach dem Überqueren der Schleuse gehts weiter am Kanal entlang. Bei einem Blick über die Schulter gibts die Schleuse nochmal zu sehen. Ein Stück weiter am Weg haben Mina und ich uns auf eine Stufe gesetzt um Innezuhalten. Sie hat es genossen und mit ein paar Hunden gespielt, die vorbei kamen. Ich hab in der Zeit mit einer Freundin telefoniert und über Gott und die Welt geplaudert. Dabei die Sonne im Gesicht und die Wärme auf der Haut. Ist das schon der "Altweibersommer"? Oder wie auch immer der sich mittlerweile politisch korrekt nennt?


Ich liebe übrigens Möwen :-)


Vom Wesel-Datteln-Kanal gehts jetzt wieder zurück an den Dortmund-Ems-Kanal. An dieser Brücke haben wir den überquert um zurück zum Auto zu kommen: 



Was am Kanal natürlich nicht fehlen darf, sind Schiffe. Die folgen nun: 



Alles in allem war es eine tolle Hunderunde. Mit dem Wetter hatten wir richtig Glück. Zum Ende unserer Runde zog es sich ordentlich zu und als wir auf der A2 aufm Heimweg waren, ging der Regen los. Also alles richtig gemacht! Und daheim haben wir uns erstmal zu einem ausführlichen Mittagsschlaf hingelegt...


Noch mehr Herbstbilder gibts wöchentlich bei Autumn through your Eyes von der lieben Nina: klick.




Kommentare:

  1. Liebe Frauke, ich finde auch, dass das ein toller Ausflug war...
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsch dir einen schönen Abend, liebe Ines!

      Löschen
  2. Wow, was für tolle Bilder! Hab den Spaziergang grad sehr genossen.
    Hier war´s heute auch so superschön - und wir natürlich auch unterwegs. Mit Rad. Klar, ne?
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, womit sonst, wenn nicht mit dem Rad? :-D
      Wünsch dir ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  3. Wow was für wunderschöne Bilder du gemacht hast bei eurer Hunderunde! Ich gehe auch immer wieder gerne ans Wasser. Es ist für mich ebenfalls ein Ort zum Kraft tanken.Die Beeren finde ich auch wunderschön, das sind im Übrigen Pfaffenhütchen. :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, dass sind die Pfaffenhütchen! Den Namen kannte ich, konnte mir aber (wie bei vielen Pflanzen) nix drunter vorstellen. Danke!
      Wünsch dir ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  4. Was für ein toller Ausflug und was für schöne Bilder!
    Es ist immer wieder toll zu sehen, was für schöne Ecken es gibt.
    Danke für den schönen Blogpost.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und bitte sehr, gern geschehen! Durch das Schreiben erlebe ich den Tag erneut und kann mir besser vor Augen führen, was ich alles erlebt habe :-) Deshalb teile ich auch sehr gern mit euch!

      Löschen
  5. Liebe Frauke,
    ich kenne das Meer und ich kenne Datteln (allerdings nur die, die man essen kann ;o)). Nun habe ich also wieder etwas dazugelernt, denn von einem Dattelner Meer hatteich noch nie etwas gehört! die Aufnahmen, die du von dem Ausflug mitgebracht hast, sind jedenfalls toll, mein Liebling ist das Tau-Foto. Und das niedliche Vogel-Tauch-Tier ist wohl ein Haubentaucher: http://de.wikipedia.org/wiki/Haubentaucher
    Ganz liebe Grüße aus Österreich
    von der "Rostrose" Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, lieben Dank! Ein Haubentaucher, das muss ich mir merken! Mensch, ich lern hier diesmal echt viel. Nun weiß ich ja auch schon, dass das tolle bunte Pfaffenhütchen sind :-)
      Liebe Grüße nach Österreich!
      Frauke

      Löschen
  6. So schöne Aufnahmen wieder Frauke! Danke! Sehr sehr schön! Und wieder ein Ort den ich nicht kenne...:0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird Zeit, dass du mal in den Pott kommst :-D

      Löschen
  7. Was für ein schöner Spaziergang! Eine tolle Gegend. Aber wie du schon sagtest, Wasser ist immer gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Wasser und Gegend und überhaupt: toll!

      Löschen
  8. Tolle Aufnahmen! Das schaut wirklich aus wie am Meer.
    Die Pfaffenhütchen sind übrigens giftig. Aber sie sehen wunderschön aus.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, dass die giftig sind. Ich hätte bei dem hübschen Äußeren gar nicht an Gift gedacht...
      Wünsch dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  9. Wunderschöne Bilder.

    Also dass es im Ruhrpott so schön ist, wusste ich gar nicht. Dieser tolle Ort steht jedenfalls jetzt auf meiner "Heute-machen-wir-einen-Ausflug"-Liste. ;-) Danke!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dass ich dich inspirieren konnte :-D
      Wünsch dir einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)