Freitag, 3. Oktober 2014

Ein Lächeln für eine Tasche: Hickman-Taschen für krebskranke Kinder

Tanja von "zuckersüße Äpfel" hat ihre 2. Näh-Aktion für krebskranke Kinder von der Kinderonkologie in Lübeck gestartet: klick!

Bei der 1. Aktion im April hat sie Sommer-Mützen gesammelt um sie der Kinderonkologie Lübeck zu überreichen. Da hab ich damals mit ein paar lieben Menschen fleißig bunte Mützen genäht (klick). Insgesamt kamen bei Tanja sagenhafte 237 Mützen an! Sie hatte hier (klick) bereits darüber berichtet, was für viele Mützen sie erreicht haben und wie sehr sich die Kinder und die Krankenschwestern über die tollen Mützen gefreut haben.

Nun hat sie den 2. Aufruf gestartet. Diesmal sollen es Katheder-Taschen werden. In diesen Hickman-Taschen können die Kinder ihre Broviac-Katheder packen, die sich jeden Tag mit sich herum tragen müssen.

Da hab ich nicht lange überlegen müssen und hab direkt angefangen kunterbunte Stoffe zu zu schneiden um herrlich bunte Taschen gegen den grauen Krankenhaus-Alltag zu nähen!


Die meisten Taschen sind bei der lieben Nina (klick) daheim entstanden. Zu zweit nähen macht schließlich doppelt Spaß und mit der Nina näh ich besonders gern zusammen :-) Sie hatte mich damals auch auf die Mützen-Aktion aufmerksam gemacht. Bei ihr daheim find ich es sehr gemütlich und sie macht lecker Kaffee und Kakao mit aufgeschäumter Milch :-)
 

Als Näh-Anleitung hat Tanja auf diese hier verwiesen: klick. Die ist sehr einfach zu verstehen und simpel zu nähen. Nur sollten laut Tanja die Öffnungen unten sein (statt oben, wie in der Anleitung) und wir sollten Klettband (statt Druckknöpfe) verwenden. 

Das Schrägband, das als Henkel der Taschen dienen sollte, hab ich selbst gemacht. Ich hatte kein fertiges mehr zuhause und so hab ich mir einige bunte Stoffe geschnappt, sie zugeschnitten und umgebügelt: 


Die offene Seite musste dann, wie bei einem gekauften Schrägband auch, mit einer Naht verschlossen werden.


Die Taschen haben unten ihre Öffnung und werden mit Klettband, das innen angebracht ist, verschlossen. 


Der Schnitt ist sehr einfach zu verstehen und umzusetzen. Wennn ihr also gern näht und ein Lächeln auf ein Kindergesicht zaubern wollt, dann schwingt eure Nadeln und lasst ein paar Hickman-Taschen von eurer Maschine hüpfen! Tanja sammelt die Taschen noch bis zum 17. Oktober um sie dann auf der Kinderonkologie abzugeben. Für alle näheren Infos klickt zu Tanja rüber: klick!

Ich freu mich sehr über die Vorstellung, dass die Kinder einen großen Berg bunte Taschen für ihre ansonsten recht tristen Katheder bekommen werden!

Und sollte Tanja irgendwann wieder eine Näh-Aktion starten: ich bin dabei!





Kommentare:

  1. Hallo liebe Frauke, das ist ganz große klasse, vielen Dank für diesen tollen Post und die Taschen. Ich freue mich riesig, dass Ihr genäht habt und kann es kaum erwarten, sie zu überreichen. Vielen vielen Dank, eine große Umarmung von mir :-)

    Liebe Grüße und bis bald, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke,
    das ist eine großartige Aktion, auch die vergangene mit den Mützen.
    Ich finde es toll, dass sich immer wieder Menschen für andere Menschen einsetzen und helfen !
    Auch im kleineren Rahmen kann man GROSSES erreichen.
    Meine Kollegin und ich, wir engagieren uns für das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden.

    Herzliche Grüße
    Nane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nane,
      das ist super! Ich find auch: mit kleinen Gesten kann man mehr erreichen, als mit großen (aber leeren) Worte :-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  3. ich finde Deinen Einsatz so toll Frauke! Wenn ich nähen könnte würd ich auch mitmachen Mensch! Man kann soviel Gutes tuen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich schließe mich Nina voll und ganz an! Wunderbare Aktion und ebenso wunderbar, dass Du mitmachst!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)