Dienstag, 7. Oktober 2014

Herbst = Kürbis = lecker Rezept!

Ich habe diesen Herbst noch gar nicht betont, wie sehr ich Kürbis LIEBE!!!

Endlich gibt es die farbenprächtigen Dinger wieder überall zu kaufen und alle rufen ganz laut: "Frauke! Kauf mich! Koch mich! Iss mich!" Wie könnte ich da ignoranterweise dran vorbeigehen? Eben! Und bei den schönen Farben und Schattierungen, damit erhellen sie doch direkt jeden trüben Herbsttag, oder?

Ein paar Mal hab ich mir seit dem Einläuten der Saison schon Kürbis gekocht, aber diesen Herbst hat es noch kein Rezept hier auf den Blog geschafft. Doch das wird sich nun ändern!

Erinnert ihr euch an die leckeren Rezepte vom letzten Jahr? Da hab ich einen Großeinkauf beim Hof Ligges gemacht (klick) und dann eine Themenwoche mit Kürbisrezepten gestartet:

1. Tag, Montag: Rolet-Kürbis: klick
2. Tag, Dienstag: Kalebasse-Kürbis: klick
3. Tag, Mittwoch: Mikrowellenkürbis: klick
4. Tag, Donnerstag: Tetsukabuto-Kürbis: klick
5. Tag, Freitag: Acorn-Kürbis: klick

Doch kommen wir zu meinem ersten Rezept für diesen Herbst!

Gestern gab es:

Gefüllten Carnival- (oder auch: Gorgonzola-) Kürbis!




Im Laden klebte ein Namensaufkleber mit "Gorgonzola" da drauf.


Aber das war mir irgendwie suspekt. Zuhaus hab ich dann mal im Internet gesucht und bin auch fündig geworden. Der heißt in Supermärkten so, weil er mit Gorgonzola gefüllt werden soll. So haben es scheinbar die Verbraucher einfacher, die Bestimmung von dem Kürbis zu begreifen... In "Kürbis-Fach-Kreisen" ist er eher als Carnival bekannt.

Die Details zum leckeren Gesellen: 
  • Lagerdauer: bis 3 Monate
  • Merkmale: 
    • sehr hübsch dreifarbig
    • etwa 15 cm Durchmesser großer, flachrunder Kürbis mit tiefen Rippen
    • gelbes, süßliches Fruchtfleisch, muss geschält werden
  • Geschmack: mehlig, cremiger Kürbisgeschmack
  • Gewicht: 500 - 900 g

Mein Rezept zum Carnival: 


Zutaten: 
  • 1 Carnival-Kürbis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 Stange vom Staudensellerie
  • ein Stück Zucchini
  • ein bißchen Kokosöl
  • ein paar Cashewnüsse
  • eine handvoll Buchweizenkerne 
  • 1 Eßl. Kräuterfrischkäse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung: 

Kürbis unten begradigen, damit er gut steht.


Deckel abschneiden und aushöhlen. (Und nehmt ein gut scharfes Messer. Der Kürbis ist echt voll hart... Ich habs erst mit dem ohne Sägeblatt versucht und bin gescheitert. Bei dem zweiten Messer, das ich sonst für Brot nehme, klappte es besser!)


Deckel wieder drauf und bei 180 °C für 45 min. in den Backofen.


Das ganze Gemüse klein schneiden und mit etwas Kokosöl anbraten, bis alles bißfest gegart ist.


Dann mit den anderen Zutaten vermengen und abschmecken.


Wenn der Kürbis innen drin gut weich ist, aus dem Ofen nehmen und mit dem Gemüsezeug befüllen.

FERTIG!


Klingt lecker? Ist voll lecker!!! Die Reste hab ich heute in der Mittagspause gegessen und war immer noch hin und weg :-)


In diesem Sinne: ich wünsch euch einen leckeren Herbstabend!

Kommentare:

  1. Das sieht echt gut aus! Ehrlich gesagt habe ich mich noch nie an etwas anderes gewagt als Hokkaido und Butternut, vielleicht sollte ich auch mal so einen Kürbishof besuchen - mal sehn, ob es hier in der Nähe sowas gibt?!
    Sehr subtile Verkaufstechnick seinen Kürbis "Gorgonzola" zu nennen. "Carnival" passt doch bei der Farbenfröhlichkeit ein wenig besser ;)
    Ich habe übrigens letztens deine Zucchini-Kichererbsen-Suppe ausprobiert, sehr lecker!

    Lieben Gruß,
    Mirjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wag dich auf jeden Fall an so was ran!!! Kürbisse sind sooooo tollllllll!!!!!
      Und bestimmt gibts auch nen tollen Hof bei dir umme Ecke!
      Super, dass dir meine Suppe geschmeckt hat :-D
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  2. Das sieht soooo lecker aus!!! Liebe Grüße Mirja

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe diesen Herbst noch gar nichts mit Kürbis gekocht - wir kochen allerdings auch nur an den Wochenenden, in der Woche bin ich ein Kantinenesser.

    Dein gefüllter Kürbis sieht richtig lecker aus! Ich bin wirklich neugierig, wie der Carnival-Kürbis schmeckt... Habe mir deinen Post gespeichert, vielleicht springt mir hier im Supermarkt ja auch mal ein solcher Kürbis entgegen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Thema hatten wir heute in der Mittagspause in unserer Kantine. Es gibt viele Leute, die nur am Wochenende kochen :-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  4. Hmmm... Das sieht lecker aus. Sollte ich mal ausprobieren, das wär' doch was für's Wochenende.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsch dir viel Spaß beim Ausprobieren!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  5. holy moly! Das sieht aber mal echt legga aus. danke frauke

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)