Donnerstag, 13. November 2014

Ein Abend. Ein schöner Abend. Aber warum?

Kennt ihr diese Abende, die in dem Erleb-Moment echt schön sind? Und die auch rückblickend ein schönes Gefühl in einem zurück lassen? Und doch, irgendwie, irgendwas fehlt und man kann nicht wirklich in Worte fassen, was das ist.

Mir geht das mit letzten Freitag so. Da war ich mit sehr lieben Blogger-Kolleginnen (einige davon übrigens von den Blogowskis bei HEMA auf einen Bloggerevent in Essen eingeladen. Die Vorfreude war groß. Als es anfangs darum ging, eine Eintrittskarte zu ergattern, war gerade bei den Blogowskis ein großes Kribbeln zu spüren. Ein Abend, bei Hema, mit netten Leuten. Super! Das Anmeldeverfahren war etwas ungewöhnlich (per Email anmelden, dann ein pdf-Formular ausfüllen, das per Post oder wenn es klappte per Email wieder zurückschicken und auf eine analoge Post-/Eintrittskarte warten) und der Infoflyer mit einem Wurstring rief einige Schmunzler hervor. Aber irgendwie hatte das etwas persönliches, ein bißchen was unbeholfenes.

An dem Freitag selbst hat HEMA noch einen Platz für den Abend verlost. Und wie ich freudig auf Instagram entdecken konnte, hatte Nele die Eintrittskarte gewonnen. Nele und ihren Blog verfolge ich schon seit einiger Zeit. Und so war ich umso gespannter, wie sie wohl "in Echt" sein möge. Sie versprach, dass sie aussehen würde, wie auf ihrem Foto und ich sie ohne Probleme erkennen würde. Tja, ich bin ja mal so was von Gesichtsblind... Aber Bine sollte auch kommen und die kannte uns beide und konnte so vermitteln ;-)

Als wir dann letzte Woche gestartet sind, hatten wir (Barbara, Katti, Britta und Tine eine echt lustige Hinfahrt. Von Dortmund aus, ging es über Bochum bis hin nach Essen. Da fährt man schon mal eine Weile und mit den netten Mädels im Auto, da hat frau ordentlich was zu quasseln und zu lachen :-) Mit den vieren fahr ich auch häufig zu unserem Blogowski-Stammtisch und eine gemeinsame Autofahrt mit denen ist immer eine feine Sache!

Angekündigt war laut Flyer, dass an dem Abend für unser leibliches Wohl gesorgt wäre und dass es 15 % Rabatt aufs ganze Sortiment gäbe. Wenn sich aber etwas "Bloggerevent" schimpft, geht der landläufige Blogger von dem ein oder anderen Highlight aus und nicht nur von einem reinen Shoppingerlebnis. Unsere Erwartungen waren unterschiedlich, aber die Stimmung war heiter und frohen Mutes! Denn, mal ehrlich, wer einmal bei HEMA war, der geht da meist nicht mit leeren Händen und/oder ohne Einkaufstüten wieder raus... Und ich hab noch den ein oder anderen Adventskalender geplant, wo ich für jede hübsche Füllung überaus dankbar bin :-)

Kommen wir nun zum Event an sich. Das war nett. Der Geschäftsführer von HEMA Deutschland, Norbert van der Hoeven, hielt eine Ansprache (in der er die "Goodiebags" als "Doggybags" ankündigte), es gab Getränke, kleine Häppchen und durchweg nette Angestellte, die einem mit Rat und Tat zur Seite standen. Klar, ich bin mit zwei tollgefüllten Einkaufstaschen zu später Stunde aus dem Laden raus. Aber war es ein "Bloggerevent", so wie es der Name verheißt? 

Das würde zum einen bedeuten, dass die anwesenden Blogger einen Mehrwert aus dem Abend ziehen und ein schönes Erlebnis haben, von dem sie gern und freudestrahlend berichten. Dass sie den ein oder anderen "Workshop" mitmachen können, um die zu verkaufenden Produkte direkt vor Ort zu testen und anzuwenden. Dass sie in Kontakt mit anderen, bisher unbekannten Bloggern kommen um neue Kontakte zu knüpfen. Es würde aber auch bedeuten, dass der Veranstalter einiges an kostenloser Werbung durch die Blogger bekommt. Und das auf allen Social-Kanälen die es da Land auf, Land ab so gibt: Fotos auf Instagram und Nachrichten auf Twitter mit dem passenden Hashtag um wiederum auf weitere Fotos/Tweets von dem Event zu kommen, positive Blogposts mit den passenden Verlinkungen zu der firmeneigenen Homepage etc. So dass andere Menschen auf das Unternehmen neugierig werden, ein Interesse an den zu verkaufenden Produkten geweckt wird und potentielle Kunden sich gern mal dort umschauen.  




Mh, also. Es waren Bloggerinnen da. Es gab zwei "Aktions"-Tische an denen man Karten basteln (am kleinen Stehtisch) oder Muffins verzieren (in gebeugter Haltung aufgrund fehlender Stühle) konnte. Eine Visagistin war auch da, wobei ich nicht unbedingt die richtige Zielgruppe dafür bin ;-) Zum Abschluss gab es ein Goodiebag für jeden. Allein auf IG sind unter dem Hashtag #hemalatenightblogging um die 190 Bilder geteilt worden. Und den ein oder anderen Blogpost zu dem Abend gibts auch (woran ich mich beim Schreiben gerade nicht ganz unschuldig sehe). So sind etliche von dem Abend eigentlich "unbetroffene" Leute neugierig und auch etwas neidisch gemacht worden. Die Produkte, die vor allem bei Instagram auf den Fotos sichtbar sind, neigen dazu, den "Will-ich-haben"-Moment auszulösen und den ein oder anderen durchaus in Versuchung zu führen, mal fix im Onlineshop von HEMA vorbeizuschauen.

Ihr merkt, einiges war da, aber irgendwas fehlte. Das Gesamtbild war nicht richtig rund, obwohl alle bemüht waren uns Bloggern einen schönen Abend zu gestalten. Doch, wenn ich mir vor Augen halte, dass das erste Bloggerevent von HEMA war und die Grundidee hierfür von zwei jungen, sympathischen Mitarbeiterinnen kam, dann weiß ich ihre Mühen sehr zu schätzen. Jeder Anfang ist schwer und beim allerersten Mal alles richtig zu machen, das wäre echt schwierig. 


Deswegen nehme ich für mich mit, dass ich einen netten Abend mit sehr lieben Bloggerinnen hatte, die ein oder andere Bloggerinnen endlich mal "in Echt" kennenlernen und nebenbei noch mit 15 % Rabatt große Teile meiner geplanten Adventskalenderfüllungen kaufen konnte. Der Abend hat für mich dadurch gewonnen, dass ich so nette Menschen um mich hatte und die persönliche Seite stand für mich viel mehr im Vordergrund, als das Event an sich. So hatte zum Beispiel Michaela (klick) beim Warten vorm HEMA erzählt, dass ihr Sohn letztens ein Furzkissen hatte um damit Leute zu ärgern. Was meint ihr, wie groß unser Gelächter war, als es in der Kinderabteilung wirklich solche Kissen zu kaufen gab? :-)

Bine hat hier und Nele hat hier von dem Abend berichtet. Und Sandra, die gar nicht dabei war, hat hier ihre kritisch-hinterfragende Meinung geäußert.


Kommen wir zum Schluss und ich versuch nun den roten Faden zum Anfang zurück zu finden. Für mich hat die herzliche Note an diesem Abend die Oberhand gehabt und alle (in meinen Augen "Anfänger-") Patzer können in der Zukunft nur besser gemacht werden :-)

Kommentare:

  1. also wenn ich das so lese, hätte mir der Abend sicherlich auch gut gefallen, genau wie Du schreibst ist es bestimmt sehr nett, einen Abend bzw. ein paar Stunden mit ähnlich gesinnten Mädels zu verbringen.
    Mir kommt es dabei auch nicht unbedingt auf das "Drumherum" an, obwohl die 15 % Shoppingrabatt bei Hema schon echt verlockend sind.
    ( Da findet man ja immer was ;-) )
    Wichtig ist, dass es Dir gefallen hast und nette Menschen um Dich herum waren.......schade, dass es bei uns in der Nähe keinen Hema gibt, für meinen Geldbeutel allerdings sehr von Vorteil ;-)

    Liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Nane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, liebe Nane, sei froh, dass der HEMA so weit von dir weg ist ;-) Schont den Geldbeutel... Auch wenn ich mich freue, so schöne Kleinigkeiten für meine Adventskalender gefunden zu haben! Und das halt auch für kleines Geld!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  2. Liebe Frauke, das fasst ziemlich gut zusammen, was ich ich an diesem Abend auch erlebt habe! Das hat mich direkt mal zu meinem eigenen Artikel inspiriert. ;-)

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nele!
      Deinen Artikel hab ich direkt mal hier verlinkt :-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  3. Das finde ich jetzt aber hochspannend, wie Dur Dir denken kannst. ICH konnte mich ja nur aus der Ferne fragen, was eigentlich das Besondere an diesem Event ist, DU warst dabei.

    Danke jedenfalls für Deine Gedanken dazu - ich denke, nur durch solche konstruktive Zeilen haben Unternehmensvertreter die Chance, besser zu werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra! Dein Artikel hatte bei mir schon zu dem ein oder anderen Schmunzler geführt. Weil ich ja wusste, wie es war und es so treffend hinterfragt hast, ohne dabei gewesen zu sein. Meine Wahrnehmung hat mir aber auch gezeigt, dass die Bemühungen einen schönen Abend zu gestalten, sichtbar und fühlbar waren. Und, wie du selbst schreibst, nur durch konstruktive Kritik kann in der Zukunft etwas anders laufen :-)

      Löschen
  4. Ich denke auch, wenn Du jetzt geschrieben hast, oh es war alles wunderschöööööön, hilfst Du den Veranstaltern nicht. Im Gegenteil, man sollte dankbar sein für die konstruktive Kritik und es beim nächsten Mal besser machen, wie in allen Dingen im Leben! Aber schön, dass ihr einen schönen Abend hattet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Weil dann würd ich auch sehr gern ein zweites Mal hingehen :-)
      Wünsch dir einen entspannten Sonntag!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  5. Liebe Nina, da hast du Recht! Wir sind dankbar über jede konstruktive Kritik, zumal das ja auch unser erstes Blogger-Event für HEMA Deutschland war!

    @Liebe Frauke.
    Vielen Dank für deine ehrliche Meinung und schön, dass es dir im Großen und Ganzen gut bei uns gefallen hat :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte sehr, bitte gern :-) Und beim nächsten Mal wäre ich wieder sehr gern mit dabei!

      Löschen
    2. Toll, liebes HEMA-Team, dass Ihr Euch zu Wort meldet. Chapeau!

      Löschen
  6. Liebe Frauke,

    ich find' toll, dass Du hier so offen Deine Meinung äußerst. So soll es auch sein. Unsere Blogs sind nicht dazu da, die Meinung anderer zu verkaufen, sondern für unsere Meinungen, Ansichten etc. einzustehen. Nur so bleibt es authentisch. Schön, dass Du diesen Post geschrieben hast.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole!
      Da haste recht! Und friedefreudeeierkuchen war ja noch nie so mein Ding ;-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  7. Toll geschrieben, ich habe das Event mit ähnlich gemischten Gefühlen verlassen.
    Liebe Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)