Mittwoch, 19. November 2014

We wish you a merry christmas, we wish you a merry ... Das Weihnachts-Pre-Opening im Flying Fawn!

Ich hab einen Ohrwurm. Seit Freitag.

We wish you a merry Christmas, we wish you a merry Christmas,
we wish you a merry Christmas and a happy New Year ...

Wollt ihr wissen, wie es dazu kam? 

Letzten Freitag war ich mit Barbara bei einem echt weihnachtlichen Blogger-Event in Köln. Die liebe AnnCa von Flying Fawn hatte zwei handvoll Bloggerinnen eingeladen sie in ihrem kleinen, zuckerlieb eingerichteten Laden im Belgischen Viertel zu besuchen. Bis dahin kannte ich weder Flying Fawn, noch AnnCa, noch ihren Freund Matthias (den Mit-Laden-Besitzer). Doch ich hab mein Herz verloren. Von jetzt auf gleich. Kennt ihr diese Läden, wo man rein kommt und merkt: "Jau, hier steckt unendlich viel Herzblut und ganz viel Liebe drin?" Mir gings am Freitag so. Ohne Witz und ohne Übertreibung! 

Weihnachten Deko Christbaumkugel Weihnachtskugel weiß bunt Sterne

Während ich euch in den kommenden Zeilen AnnCa und ihren Laden ein wenig näher vorstellen möchte, stellt euch einfach vor, dass im Hintergrund leise, aber dauerhaft Weihnachtsmusik vor sich hindudelt. Draußen vorm Fenster könnt ihr euch wahlweise kleine Schneeflocken oder auch eine geschlossene Schneedecke vorstellen. Und neben euch steht eine heiße Tasse Glühwein. 

Weihnachten Deko Weihnachtsbaumkugeln Kugeln Punkte Papier Köln

Nachdem ich Freitagnacht völlig euphorisiert von der Weihnachtsatmosphäre nach Hause kam, wollte ich eigentlich am Samstag direkt diesen Text schreiben. Doch wie das so ist, wenn man an einem Abend viel gequasselt hat. Ich hab die Hälfte an Fakten vergessen, die AnnCa mir erzählt hat... Deshalb hab ich zwei Tage lang allen Mut zusammengerafft, den ich in mir drin finden konnte, und hab sie einfach angeschrieben und gefragt, ob sie mir ein paar Interview-Fragen beantworten würde. Und das hat sie getan :-) 

Köln Belgisches Viertel Weihnachten Bloggerevent



Hallo AnnCa und herzlich willkommen auf meinem Blog! Fühl dich wie zuhause und machs dir bequem :-) Magst du dich kurz vorstellen?

Hallo alle zusammen. Mein Name ist Ann-Cathrin, aber alle nennen mich der einfachheithalber nur AnnCa – was ja nicht schlecht ist. Ich bin 26 Jahre jung und habe in meinem Leben schon viel erleben und einige Erfahrungen sammeln dürfen. Kurze Vita – für diejenigen die es interessiert:
Abitur - Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation - Bachelor of Arts (Neben der Ausbildung und den ersten beiden Jahren Bachelor habe ich in einer festen Werbeagentur als Projektleiterin gearbeitet; ab Jahr 3 Bachelor und zwei Jahre danach als freie Projektleiterin für diverse Agenturen.) 2014 kam dann der Laden.

Köln Belgisches Viertel Deko Weihnachten Shoppen Geschenke


Wie sieht das Konzept eures Ladens aus? Hattet ihr einen roten Faden bzw. eine Grundidee bei der Eröffnung gehabt?

Mein Freund Matthias und ich haben dieses Jahr im Februar das Ladenlokal unserer Träume per Zufall gefunden. Doch die Geschichte von Flying Fawn fängt schon 2003 an, als ich den Blog eröffnet habe. Damals ging es noch um Mode, Schmuck, Schminke und das was mich im Leben so begleitet hat. Mit der Zeit wurde das Thema immer mehr auf Papier (vor allem Scrapbooking) und DIY sowie Inneneinrichtung gelenkt. Deswegen habe ich zwischenzeitlich immer mal wieder in kleinen Papeterien gearbeitet um das Material besser kennenzulernen und um zu sehen, wie es auf
Menschen wirkt und was man damit so alles anstellen kann. Mein Herz schlug immer höher für diese kleinen fantastischen Läden, welche mit ihrem ganzen Herzblut dem Kunden ihre Geschichte erzählen und tolle Produkte verkaufen wollen.

Im Jahr 2010 stand mein Entschluss fest: Ich wollte definitiv irgendwann auch genau so einen Laden haben. Nicht nur, weil es für das eigenen Wohl eine tolle Sache ist. Sondern auch, weil das Strahlen in den Augen der Menschen, die mit tollen Artikeln und Inspirationen den Laden wieder verlassen, unbezahlbar ist. Aber ich schweife vom Thema ab. Die Frage war ja auf das Konzept bezogen. Ich hatte das Glück einen Professor zu haben, welcher mir für das Thema der Bachelorarbeit gewährte einen Business Plan für meinen eigenen Laden, für Flying Fawn, zu schreiben.

Also setzte ich mich dran. Das eigentlich Konzept war ein Shop in Shop Konzept, welches Einkaufen mit gemütlichem Kaffeetrinken verbindet. Zusätzlich wollte ich unbedingt eigene Papierprodukte herausbringen und meine bisherige Arbeit im Bereich der Eventdekoration ausbauen. Bis auf das Shop in Shop Konzept ist uns alles gelungen. Doch für ein Café war in diesem Laden nun leider wirklich kein Platz mehr ☺Aber wer weiß, was da noch so kommt.


Seit wann gibt es euren Laden bereits und wie lange habt ihr nach dem Laden an sich gesucht?

Unseren Laden gibt es seit April 2014. Eingezogen sind wir allerdings bereits Ende Januar 2014.

Gesucht haben wir nicht allzu lange. Ich hatte zwar lange den Wunsch einen eigenen Laden zu eröffnen, allerdings lag die Prio damals auf einem anderen Thema. Wir waren nämlich eigentlich auf der Suche nach einem Büro für unsere Freelancertätigkeit, da wir es Leid waren immer von zu Hause aus zu arbeiten. Dieses Ladenlokal wurde als Büroraum ausgeschrieben und wir haben uns sofort verliebt.

Weihnachten Deko Shoppen Kamera Weihnachtsbaumanhänger Nilpferd Dosen Kissen Vasen

Wie lange habt ihr renovieren müssen? 

Oh Gott. Das Renovieren hat gefühlt EWIG gedauert. Es sah schlimm aus und neben der kompletten Elektrik mussten wir Wände neu verputzen und Böden ausbessern sowie komplett neu verlegen lassen. Ganz zu schweigen von dem Uberstreichen der schwarz-weiß gestreiften und dunkeltürkis angemalten Wände.


Wie kamst du auf den Namen "Flying Fawn"? 

Haha, ich weiß nicht, ob ich das so wirklich erzählen sollte :-) Ich brauchte einen Arbeitstitel für meine damaligen Blog und habe meinen Freunden abends die Ohren vollgejammert, dass es so schwer sei, weil die SCHÖNEN Namen bereits alle vergeben seien. Kurzerhand haben wir Schokolade und ein paar Flaschen Wein ausgepackt und wurden kreativ. Es wurden alle Wörter gesammelt, welche in meinem Kopf für schön befunden wurden (da überwiegend Männer in der Runde saßen, waren wir uns da nicht immer einig was schön und nicht schön war). Diese haben wir dann mit Adjektiven kombiniert und irgendwann kam dieser Name dann raus wo alle "OH STOP" gerufen haben. Allerdings war es damals nicht mein Favorit und ich brauche ein gutes Jahr bis ich ihn wirklich angenommen hatte. Heute bin ich stolz und wahnsinnig froh einen so schönen Labelnamen gefunden zu haben.

Weihnachten Köln Belgisches Viertel Deko Geschäft

Ab wann wird euer Onlineshop seinen Betrieb aufnehmen? 

Matthias und ich sind gerade voller Tatendrang und sitzen jeden Abend nach Ladenschluss noch lange vor den Laptops um die einzelnen Produkte einzusetzen, an dem Layout noch etwas zu arbeiten und alles durchzutesten. Wenn es in dem Tempo weitergeht, dann können wir euch in diesem Monat noch das große „Wir sind online“ schicken.


Du bloggst auch. Lohnt es sich als Kunde regelmäßig auf deinen Blog zu schauen oder stehen die zwei Dinge nicht direkt in Zusammenhang? 

Im Moment steht das alles nicht wirklich in einem Zusammenhang, da ich zwei Themen durcheinanderwerfe. Zum einen den Laden und zum anderen meine andere große Leidenschaft: das Scrapbooken. Aber das wird sich mit Livegang des OnlineShops ändern und dann lohnt es sich auf jeden Fall auf den Shop eigenen Blog immer mal wieder schauen zu gehen. Hier werden Euch viele tolle neue Produkte vorgestellt, Umfragen geschrieben, Gewinnspiele wird es auch geben und natürlich werdet ihr immer auf dem Laufenden gehalten, wenn wir mal wieder ein Event (vor allem Hochzeiten) dekorieren.

Bloggerevent Basteln DIY Diamant Köln Belgisches Viertel
Am Freitag haben wir gemeinsam Diamanten gefaltet :-)

Du hast erzählt, dass ihr auch eigene Produkte entwerft. Was genau macht ihr?

Ja, das wird eine spannende Geschichte. Wir sind momentan dran Kalender, Postkarten und Notizbücher sowie Geschenkpapier zu entwerfen um diese das erste Mal auf dem Claus-Markt in Mönchengladbach vorzustellen. Wir sind schon ein wenig aufgeregt, wie die neue Kollektion angenommen wird. Zusätzlich sind wir momentan auf der Suche nach Produzenten für Boxen, Geschirrhandtücher und Co – man lernt ja nie aus und uns macht es Spaß mit den unterschiedlichsten Materialien zu spielen und vor allem zu experimentieren. Sobald wir die ersten Bilder der neuen Kollektion haben, bekommt ihr aber auf jeden Fall eine kleine Info von mir :-)


Danke, liebe AnnCa!


Wie ihr beim Lesen bestimmt gemerkt habt, brennt AnnCa für ihren Laden und die Produkte, die sie dort verkaufen. Deshalb: wenn ihr noch (Weihnachts-)Geschenke für eure Liebsten oder auch für euch selbst braucht, geht auf einen Abstecher bei ihr vorbei. Es lohnt sich allemal! Versprochen :-)

Diesen Samstag ist übrigens von 11 - 18 Uhr das Christmas-Opening mit Speis und Trank beim Flying Fawn. Weitere Infos zum Laden, zur Anschrift, zu den Öffnungszeiten und überhaupt findet ihr hier.

Und wenn ihr noch ein bissel mehr vom Freitagabend an sich lesen wollt, dann klickt mal zur Barbara rüber!

In diesem Sinne: ich wünsch euch eine besinnliche Weihnachts-Beginn-Zeit!


Weitere Bilder, die gegen den langsam beginnenden Winterblues helfen, seht ihr übrigens wöchentlich bei Nina!

Kommentare:

  1. Und Ufos haben wir auch gefaltet;) Ein schöner Bericht + Interview - genauso habe ich es auch empfunden.
    Liebste GRüße zu dir,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die ein oder andere hat auch ein UFO gefaltet ;-)
      Ganz liebe Grüße zurück!
      Frauke

      Löschen
  2. Schöne Idee mit dem Interview! :) und schöne Fotos! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Einen lieben dank an dich für den schönen Abend!

      Löschen
  3. das klingt toll! leider bin ich so selten im belgischen viertel, dass es wohl eine halbe ewigkeit dauern wird, bis ich das kleine lädchen selbst mal begehen kann. ;-) aber wenn die zwei eh bald einen online-shop eröffnen, dann kriegt man ja auch bestimmt auch da einiges zu sehen. ich freu mich drauf und bin jetzt noch ein kleines bisschen mehr in vorweihnachtsstimmung.
    liebe grüße, kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, über den Onlineshop findest du bestimmt das ein oder andere schöne Teil für dich ;-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  4. Liebe Frauke,

    das klingt ja wirklich herrlich!! Dein Text zu Beginn hat mich direkt noch mal mehr in Weihnachtsstimmung versetzt als ich eh schon bin. Danke dafür!
    Und das Interview zeigt wirklich, mit wie viel Liebe und Herz AnnCa ihren Laden führt. Ach, das lässt mich doch hoffen, dass vielleicht auch ich mir eines Tages diesen Traum erfüllen kann. Ich liebe so kleine Lädchen!!
    Und der Spruch auf dem Tablett ist eh der absolute Oberknaller!

    Liebe Grüße
    /Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi!
      Wie schön, dass ich dich noch ein bissel mehr in Weihnachtsstimmung bringen konnte :-)
      Heute in einem Monat ist Weihnachten!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  5. Toller Post!

    Der Laden von AnnCa ist wirklich mal eine "Reise" nach Köln wert. Danke für die Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      eine Reise ist der allemal wert und umso besser, dass bald der Onlineshop online geht :-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  6. das ist aber ein sehr interessantes Interview. Toll! So lernt man doch viele neue Dinge kennen.Danke Frauke! Ganz liebe Grüße nach Borkum dieses Wochenende! LG Nina

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Artikel und Interview. Als ich "Scrapbooking" mußte ich direkt mal den Blog anschauen. :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da biste ja direkt übers richtige Stichwort gestolpert ;-)

      Löschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)