Montag, 23. Februar 2015

Doppelt belichtet hält besser

Neben der "normalen" Fotografie liebe ich das analoge Knipsen. Erinnert ihr euch an meinen ersten entwickelten Film meiner Fisheye One? Die kleine Kamera gehört zu mir, genauso wie der alten Kasten von meinem Opa. Das Experimentieren mit den verschiedenen Kameras find ich total spannend. Und vor allem, dass ich die Ergebnisse erst einige Zeit später in Form von echten Fotos sehen kann!

Nun hab ich schon im letzten Jahr bei Berit von der Doppelbelichtung gelesen. Seit dem hat mich das Thema nicht mehr los gelassen. Doch das Problem ist, das keine meine Kameras so ausgestattet ist, dass sie von Haus aus eine Doppelbelichtung hinbekommt.

Als dann letztes Jahr meine Kölner Freundin eine Sardina geschenkt bekam, da keimte die Idee erneut in mir hoch. Aber mit einem kleinen Unterschied: ich habe mit meiner Fisheye den Film belichtet. Dann habe ich ihn vorsichtig zurückgespult. Aber nur so weit, dass noch ein Stück vom Film aus der Spule heraus schaute. Die Spule hab ich dann im Luftpolsterumschlag nach Köln geschickt. Meine Freundin hat den Film in ihre Sardina eingelegt und einfach noch mal belichtet.

Das ist von daher schon ganz spannend, weil die Fisheye runde Bilder macht und die Sardina normal rechteckige. Und wir wussten ja nicht, wer was wie geknipst hatte, sodass die Bilder völlig unbeeinflusst belichtet wurden.

Ich war mit der Fisheye hier in Dortmund und auf Borkum unterwegs. Meine Kölner Freundin war mit ihrer Sardina im Winter-Urlaub in der Eifel. 

Bei meinem letzten Wochenend-Besuch in Köln haben wir den Film gemeinsam vom Entwickeln abgeholt. Als wir die Fotos angeschaut haben, kamen wir aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Es sind viel mehr Fotos was geworden, als wir erwartet hätten! Und es sind so richtig schöne Bilder entstanden!

Schaut selbst:

Hund Schnee Bäume Analog Foto
Migo, der Hund meiner Kölner Freundin

Bäume Analog Foto Hund
Seht ihr rechts die kleine Mina?

Schnee Eifel Analog Foto Winter

Schnee Winter Eifel Analog Foto

Muschel Gesteinstafel Strand Borkum Eifel Analog Foto
Gesteinstafel in der Eifel + Muschel am Borkumer Strand

Strand Borkum Analog Foto Sanddorn Wald

Schnee Eifel Winter Analog Foto Bäume Hintergrund

Holzofen Strand Borkum Winter Analog Foto
Holzofen kombiniert mit nackten Füßen am Strand

Eifel Winter Schnee Analogfoto

Das ist eine super Mischung, oder? Eines der Bilder werd ich mir noch für die Küche vergrößern. Nur ich schwanke noch, welches. Am besten gefällt mir eigentlich das mit dem Holzofen. Aber wer möchte schon Füße in der Küche hängen haben? Deswegen wirds wahrscheinlich das Foto mit Migo oder eines der Schneelandschaften mit den Bäumen im Hintergrund.

Eine sehr inspirierende Anleitung ist gestern übrigens bei Conny von Lomoherz online gegangen! 

Was habt ihr für Erfahrungen mit Analogfotos gemacht? Habt ihr auch schon mal Doppelbelichtungen probiert?


(Weitere Analogfotos von mir findet ihr übrigens hier!)

Kommentare:

  1. Ich finde das mit den Füßen auch am besten. Das würde ich mir ins Bad oder in den Flur hängen. LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich mir das Fußbild auch gut vorstellen. Nur ich such grad eigentlich ein neues Bild für die Küche...
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  2. Nein auf jeden Fall die nackten Füße für die Küche!

    Coole Idee

    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In die Küche? Aber ist das nicht, nun ja, eklig?
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  3. Wow, was für ein interessanter Beitrag und die Fotos sind sooooo besonders. Ganz ehrlich gefällt mir das mit dem Holzofen auch am besten, wobei ich auch das 7. Foto klasse finde.
    Grüße in den Abend - Stine -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)
      Bei dem 7. überleg ich nun schon ein paar Tage, ob ich mir das vielleicht in die Küche hänge. Das hätte auch nicht so einen Ekel-Faktor wie die Füße ;-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  4. Die Bilder sind echt toll geworden!! Ich habe damit überhapt keine Erfahrung.. Ich würde fast meinen an deine neue farbige Küchenwand passt am besten die Schneelandschaft oberhalb der Füssen. :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. überhaupt meine ich natürlich ;-D

      Löschen
    2. Ja, genau. Das überleg ich nun auch schon. Allerdings fehlt mir noch eine Aufhängungsidee. Einfach ein Bilderrahmen würde mir nicht gefallen, weil genau an der selben Stelle schon die letzten 4 Jahre einer hing. Ich geh noch ein paar Tage in mich und such eine Idee.
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  5. Was für eine geniale Idee... die Füße wären ja vielleicht eher etwas für das Badezimmer? Ich habe damit gar keine Erfahrung (Doppelbelichtungen) und analog ist auch schon verdammt lang her... tolle Sache!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du die Möglichkeit hast, irgendwo eine alte Kamera her zu bekommen (z. B. Flohmarkt), dann schlag zu. Mir machts das Ausprobieren total Spaß! Klar, viele Bilder werden nix. Aber mit der Zeit wirds echt besser!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  6. Was für eine verrückte Idee, und was für tolle Ergebnisse! Wunderbar!

    AntwortenLöschen
  7. "Doppelbelichtung" ist mir mal aus Versehen passiert. Meine erste eigene Reportage für die Schülerzeitung damals und dann das! Aber das "große Missgeschickte" stellte sich dann doch als Glücksfall dar, denn die doppelt belichteten Bilder waren der Knaller und wurden sogar ausgestellt.

    Insofern: ich mag Doppelbelichtung und Deine/Eure Bilder gefallen mir richtig gut. Mein Favorit: Holzofen mit nackten Füßen. ;-)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie witzig :-) Was aus einer kleinen Peinlichkeit tolles werden kann! Hast du die Bilder noch? Wäre neugierig :-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  8. Sehr schöne Bilder, fast so, als würde man zwei Welten gleichzeitig ablichten! Durch das Verschwommene im Foto bekommt das ganze etwas Mystisches, wirkt so, als würde man eine Traum grafisch festhalten. Mit dieser Belichtungstechnik habe ich bisher noch gar keine (willentlichen) Erfahrungen gemacht, so ein doppelt belichtetes Fotos ist maximal ab und zu als "Versehen" passiert. Jetzt ist mein künstlerischer Ehrgeiz aber geweckt, das werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! Mystisch triffts echt sehr gut :-)
      Bin auf deine Erfahrungen und deine noch zu knipsenden Bilder gespannt!

      Löschen
  9. Hey, die sind dir total schön gelungen, was für ein Retro-Feeling da aufkommt, obwohl sie erst vor kurzem entstanden sind, genial!
    Am besten, muss ich sagen, gefällt mir auch das Fußbild, auch wenn ich deine Bedenken verstehe ;) Die Hunde-MX hat aber auch was tolles!!
    Bin gespannt auf mehr :)

    Und: Herzlichen Dank für die Verlinkung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :-)
      Ich freu mich auch schon sehr auf den nächsten Film. Auch wenn das noch etwas dauern kann... Sobald es was neues gibt, erfahrt ihr es hier!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  10. Das sind doch tolle Ergebnisse und das Beste daran: es macht soviel Spaß, Filme untereinander zu tauschen. ;) Ich liebe Doppelbelichtungen und es ist irre, was manchmal dabei rauskommt. Ich wünsche dir einen schönen (meteorologischen) Frühlingsanfang, liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Dani, den schönen Frühlingsanfang wünsche ich dir auch :-) Hier hat es zwar heute noch mal gegraupelt, aber ich hoffe, dass der Frühling bald kommt!
      Das wird übrigens auch nicht mein letzter doppelt belichteter Film bleiben. Mal sehen, wann meine Kölner Freundin und ich den nächsten Film in Angriff nehmen!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)