Donnerstag, 23. April 2015

Am Welttag-des-Buches zeig ich euch meinen Urlaubsbuchstapel

Auf allen Kanälen sieht bzw. liest man heute davon: der Welttag des Buches!

Und wie schon zum Weltstimmtag, zum Europäischen Depressionstag und zum Internationalen Tag der Geschwister lest ihr auch heute etwas zum Welttag des Buches bei mir :-) Sinnvolle Welttage sollten schließlich ihre Erwähnung in unserem Alltag finden!

Ich lese schon immer. Also zumindest seit ich lesen kann. Und ich lese viel und ich lese schnell. Damit meine ich nicht, dass ich nur "querlese" und vieles überspringe. Nö, ich les einfach sehr schnell. Lesen ist ein Teil meines Lebens und zwar ein sehr wichtiger.

Bücher haben für mich schon fast etwas magisches. Sie erschaffen in meinem Kopf eine neue Welt, abseits des realen, mich umgebenden Alltages. Wenn mich ein Buch so richtig fesselt, dann ist tauche ich wirklich darin ein. Die geschriebenen Worte ziehen mich in ihren Bann und ich erlebe die Geschichte so, als wenn sie wirklich statt findet.

Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich keine Krimis oder gar Thriller lesen kann. Die gehen mir zu sehr negativ unter die Haut und die Schreckensbilder aus diesen Büchern möchte ich nicht in meinem Kopf haben.

Schön geschriebene Geschichten mit einem tollen Lesefluss und einem angenehmen Schreibtempo faszinieren mich total. Wenn jemand genau so schreibt, dass sich seine Worte meinen Gedankenströmen angleichen: herrlich!

Wenn ich abends ins Bett gehe, gehört immer ein Buch dazu. Ohne Lesen vorm Einschlafen kann ich nicht einschlafen. Selbst als ich noch die Rad-Zelt-Urlaube gemacht habe und ein wirklich reduziertes Gepäck hatte, gehörten immer mindestens zwei Bücher mit da rein. Eines, das ich gerade lese und ein Anschlussbuch. Das fertig gelesene habe ich dann unterwegs auf den Campingplätzen ausgesetzt und zugesehen, dass ich möglichst bald ein neues Anschlussbuch irgendwo kaufen kann. Weil ohne Witz: ich kann sonst wirklich nicht einschlafen! Das Lesen bringt meine Gedanken zum Stillstand und führt mich langsam in eine parallele Welt der Fantasie und Träume.

Nun rückt mein Sommer-Campingurlaub immer näher und deswegen wächst mein diesjähriger Buchstapel, der mit muss.

Welttag des Buches, mein Urlaubsstapel Bücher


Im Einzelnen sind das bisher:

Zwei Bücher kommen Morgen noch dazu:
Die hab ich schon bei meiner Buchhandlung um die Ecke (sprich: in der Kaiserstraße die Buchhandlung Dreist) bestellt. Dort bestell ich gern Bücher, wenn ich genau weiß, welche ich haben will. Zum Stöbern und Wühlen geh ich, ebenfalls nicht weit, zu Bodo. Da bekommt man gebrauchte Bücher für kleines Geld und unterstützt gleichzeit noch die Arbeit des Straßenmagazins.

Habt ihr noch Anregungen oder Tipps, welches Buch dringenst mit in meinen diesjährigen Sommerurlaub sollte? Ich bin für alles offen, solange es keine Krimis, Thriller, Hausfrauenromane oder Tiergeschichten sind :-)

Kommentare:

  1. Ich bin auch eine Schnell-Leserin. :-) Diese Bücher hören sich alle sehr spannend an,vielleicht magst du uns dann von einen oder anderen erzählen? Krimis und Thriller kommen mir auch nicht ins Haus. Ich stehe eher auf Lebensgeschichten,Witziges oder wie du es so schön sagst, Hausfrauenromane :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern :-) Wenn was gutes dabei ist und mir der Sinn danach (also nachm Urlaub) steht, werde ich darüber berichten.
      Ich finds übrigens immer toll zu lesen, dass es noch andere Schnell-Leser gibt. Von vielen Leuten werde ich dafür immer belächelt ;-)
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  2. ich hab noch uuuuunzählige die ich noch lesen muss/möchte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zeit reicht einfach nie aus, nicht wahr!? :-)

      Löschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)