Sonntag, 12. April 2015

Kleine große Schritte in einen neuen Abschnitt mit neuen Zielen

Als ich im Juli 2013 zum Arzt gegangen bin, weil gar nichts mehr ging und bei mir eine mittelschwere bis schwere Depression diagnostiziert wurde, wollte ich Antidepressiva. Ich merkte, dass die Gesprächstherapie allein mir gerade nicht hilft und ich keinen klaren Gedanken mehr fassen konnte. Die Tabletten halfen! Anfangs schlugen sie sehr stark ein, aber mit der Zeit hat mein Körper sich auf sie eingestellt. Ohne das Antidepressiva würde ich gerade wahrscheinlich nicht hier sitzen und diese für mich so wichtigen Zeilen tippen.

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling

Nun ist seitdem eine Menge Wasser den Kanal hinunter geflossen und ich habe viel gelernt und umgesetzt. Viele alte Verhaltensmuster, die meine Krankheit mit heraufbeschworen haben, konnte ich erkennen, benennen und dann mit der Zeit verändern. Ich bin heute ein anderer Mensch, als ich es damals noch war. Im Kern die selbe Frauke, aber ich achte mehr auf mich und meine Bedürfnisse, als immer nur zu schauen, dass es den Menschen um mich herum gut geht. Mein letztes, halbtiefes Tief ist über ein halbes Jahr her. Mein letztes richtiges Tief noch viel länger. Und als im Februar eines um die Ecke von hinten angeschlichen kommen wollte, habe ich es so früh bemerkt, dass ich es abwenden konnte.

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund Ruderer Fahrrad

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund Pferd

Ihr merkt, mir geht es zur Zeit richtig gut und ich fühle mich richtig wohl mit mir, meinem Körper und der Welt! Jetzt läuft passenderweise in gerade mal einer handvoll Sitzungen meine Verhaltenstherapie aus. Und wisst ihr was? Es fühlt sich gut und richtig an! Ich merke, dass der Weg stimmt und dass zwar noch eine Menge vor mir liegt, ich aber die Kraft habe, das zu schaffen!

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund

Und deshalb habe ich vor ein paar Wochen damit angefangen, mein Antidepressivum langsam auszuschleichen. Einfach Absetzen ist dabei nämlich nicht. Ich geh immer um 1/4 Tablette runter, damit mein Stoffwechsel im Gehirn sich langsam dran gewöhnen kann. Wenn man die Dosis zu schnell reduziert, kann das sonst gewaltig nach hinten losgehen...

Für mich ist das ein riesengroßer Schritt, auch wenn es nur um jeweils eine 1/4 Tablette geht. Ich hatte Angst, dass ich von meinem stabilen Punkt aus vielleicht wieder unstabiler werde und damit wieder in ein Tief reinrutschen könnte. Dass dann alles Negative eines Tiefs auf mich einprasselt und mich mit aller Macht nach unten in die graue, düstere Welt hinab zieht. Die Angst ist begründet und doch habe ich es geschafft!

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund Vogel Brücke

In den ersten Tagen habe ich kleinere Nebenwirkungen, wie Herzrasen, gespürt. Aber ich wusste ja, wo es herkommt und dass es wieder gehen wird. Und das tat es natürlich auch. Das Unwohlsein wurde recht schnell abgelöst von einem klareren Wahrnehmen und einem guten Gefühl, das ich schwer in Worte fassen kann. Es fühlte sich einfach alles so viel intensiver an.

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Blüte Knospe

Mittlerweile bin ich bei einer 1/2 Tablette angekommen. Nun kommen meine Gefühle und Emotionen mit einer Stärke zurück, die ich schon gar nicht mehr kannte. Ich erlebe Glücksgefühle und Freude wieder viel intensiver und sie breiten sich, wie früher, gern mal vom Bauch im ganzen Körper aus. Meine Müdigkeit und Energielosigkeit ist weniger geworden. Das ist so toll, nach all der Zeit wieder Energie zu spüren. Meinen eigenen Körper so bewusst wieder wahrzunehmen und meine Umwelt so direkt zu erleben!


Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Schiff


Ich bin mir der Gefahren bewusst: wenn ich alles Positive so deutlich spüre, dann wird mir das im Zweifelsfall auch mit allem Negativen passieren. Aber ich versuche aufzupassen und wachsam zu sein, um alte Verhaltensmuster nicht wieder automatisch anzuwenden.

Das sagt und schreibt sich sehr einfach. Wer mich in den letzten zwei Wochen auf Instagram beobachtet hat, der hat vielleicht gemerkt, dass ich ganz schön viel unterwegs war und ganz schön viel erlebt habe. Es waren tolle Tage mit vielen tollen Momenten und sehr vielen positiven Emotionen, die so deutlich für mich wahrnehmbar waren! Endlich habe ich wieder Energie! Ich fühle mich so lebendig. Und doch... Es war etwas viel...

Schwups, hallo, altes Verhaltensmuster: "Solange ich Energie habe, kann ich machen!". Jaha, von wegen. Ich habe eine Weile gebraucht und ich bin ehrlich gesagt auch nicht direkt selbst drauf gekommen, dass das, was ich da tue, ein klein wenig gefährlich ist... Am Freitag hatte ich ein langes Gespräch mit einer sehr lieben Arbeitskollegin. In diesem Gespräch ist mir bewusst geworden, dass es zwar sehr toll ist, was ich da tue und dass ich wieder so viel Energie habe. Aber dass ich gerade schnurstracks dabei bin, meine wieder gefundene Energie mit beiden Händen zu verbrauchen, dass hatte ich irgendwie geflissentlich übersehen.

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Algen Spiegelung

Die liebe Kollegin sagte etwas sehr schönes. Und zwar habe ich sie in den letzten Tagen sehr an die Frauke erinnert, die sie von vor der Krankheit kannte. So lebenslustig und mitreißend! Das fand ich sehr berührend und es hat mich stolz gemacht!

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Glitzer Sonne Spiegelung

Gleichzeitig hat es mich nachdenklich gestimmt. Denn ich möchte nicht direkt wieder in einen alten Fehler hinein laufen und solange weitermachen, bis mein Körper nicht nur "stopp" sagt, sondern komplett streikt. Deshalb habe ich Freitagabend alle Verabredungen für die kommenden Tage abgesagt (die waren nämlich schon genauso voll verplant, wie es die letzten zwei Wochen bereits waren). Stattdessen werde ich ein wenig zurück fahren und es mal wieder etwas ruhiger angehen lassen.

Mir geht es gerade richtig gut und das möchte ich beibehalten. Und zwar dauerhaft! Deshalb heißt mein neues Ziel nun:

"Lerne mit deiner vorhandenen Energie umzugehen und lege immer mal wieder Pausen ein!"

Ich verfolge das Ziel und hoffe, es über kurz oder lang auch erreichen zu können. Drückt mir die Daumen!

Bis dahin genieße ich mein Leben, die ganzen prallen Emotionen in ihrer (fast) ungefilterten Stärke und lache der Sonne ins Gesicht! :-D

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund Spielen

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund Spielen

Depression kleine Schritte Kanal Dortmund Frühling Antidepressiva Hund Spielen


(Die Fotos, die ich hier eingeflochten habe, sind übrigens heute am Kanal auf der Höhe von Dortmund-Mengede entstanden. Und ihr glaubt nicht, wie toll sich so ein Frühlingstag anfühlen kann! Danach war ich so voller Glücksgefühle und positiver Eindrücke, dass ich erstmal einen laaangen Mittagsschlaf gebraucht habe.)

Kommentare:

  1. Liebe Frauke, das hört sich wunderbar an und du kannst zu Recht stolz auf dich sein! Vielleicht kannst du auch voller Energie sein und trotzdem etwas ruhiges machen, nur so für dich! Energie und Freude haben heißt ja nicht das man losrennt und ganz viel macht und tut und unterwegs ist... Aber du hast das schon gut erkannt und so wie ich das raus lese bist du auf einem guten Weg! Ich freue mich sehr, sehr, sehr für dich und selbst wenn es mal dunklere Tage geben wird, wirst du auch diese meistern!
    Tolle Bilder hast du auch noch gemacht =)
    Fühl dich gedrückt!
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa!
      Ganz lieben Dank für deine Worte!
      Ich wünsch dir einen entspannten Sonntagabend!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  2. Ich finde Deine Posts über Deine Depression jedes Mal aufs Neue bewundernswert. Mutig, offen und stark! Ich glaube, ich habe sonst noch nie jemanden so offen über Depressionen reden gehört und auch deshalb lese ich gerne und interessiert mit. Danke, dass Du uns an Deinem Weg teilhaben lässt. Und ich freue mich sehr für Dich…für Deine Erkenntnisse, große und kleine Schritte und die wiedergewonnenen echten Emotionen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Mir hilft das da drüber Bloggen ungemein: beim Wahrnehmen, beim Reflektieren und beim Ändern. Aber auch beim Akzeptieren.
      Ohne all das positive Feedback würde ich mich wahrscheinlich auch nicht "trauen" so offen über meine Krankheit zu schreiben.
      Also ein ganz liebes Dankeschön an dich!

      Löschen
  3. Liebe Frauke,
    du bist einfach bewunderswert!! Mit welcher Offenheit du deine Post über die Depression schreibst, das finde ich wirklich beeindruckend. Aber das ist wahrscheinlich auch das Tolle am bloggen, dass man genau das auch malvon der Seele schreiben kann - sowohl positives als auch negatives. Ich freu mich so von ganzem Herzen, dass es dir gut geht und du voller Tatendrang und Energie steckst. Einfach schön zu lesen! Und ich finde es echt super, wie du mit allem umgehst. Du kannst wirklich stolz auf dich sein liebe Frauke!!! Ich drück dich mal ganz fest durch die Datenleitung :).

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja!
      Vielen lieben Dank <3 !
      Dein positives Feedback fühlt sich sehr gut an :-) ! Bloggen hilft ungemein!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  4. Bewundernswert, liebe Frauke, ich freue mich sehr für dich, dass es dir stetig besser geht! Wirklich schön zu lesen!

    AntwortenLöschen
  5. ingrid, die Bastelmaus13. April 2015 um 09:13

    Du machst das genau richtig, liebe Frauke! Weiter so!!!
    Liebe Grüße und eine gute Woche wünscht Dir
    Deine INGRID

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Ingrid!
      Ich wünsch dir ein tolles, entspanntes Wochenende!
      Und liebe Grüße an deinen Mann!
      Frauke

      Löschen
  6. Liebe Frauke,
    es ist schön zu lesen, das du deinen Weg schnurstracks gehen kannst und dich (und das ist das wichtigste) dabei sehr gut fühlst.
    Das mit der Energie war bei mir genau anders rum. Ich habe meine Anti´s im letzten Sommer, kurz nach dem Urlaub im Juli auslaufen lassen. Es ging mir kopfmäßig sehr gut dabei. Trotz stärkeren Empfindungen, (leider gab es kurz danach auch wieder eine Panikattacke) , aber das war eine einmalige Sache seit dem.
    Allerdings ist es bei mir so, das ich erst jetzt, seit Anfang diesen Jahres so langsam wieder zu meiner alten Energie finde. Es dauert also schon über zwei Jahre bei mir bis ich jetzt wieder auf dem Weg bin die "alte" zu werden. Aber eben ohne den Stress und ohne alles nur abzunicken damit Ruhe ist, sondern auch mal die Konfrontation zu suchen. Nicht immer leicht aber es geht auch.

    Ist schon sehr interessant zu sehen, wie viel so ein Körper und die dazugehörende Seele doch aushalten können bis zum totalen Zusammenbruch. Und erst recht ist es interessant zu beobachten wie lange es dann dauert und wie beschwerlich es ist bis das zusammen wieder gesundet.

    Wir psychisch Kranken werden immer dieses Damoklesschwert über uns haben. Wir werden immer irgendwie an uns arbeiten müssen und vor allem auf uns aufpassen!

    Aber mit dem richtigen Umfeld werden wir es schaffen!! Ganz gewiss!!

    Geh deinen Weg weiter, bleib so munter und lebensfroh wie du jetzt wieder hier wirkst.
    Wir sind eben nur für kurze Zeit auf diesem Planeten und sollten uns diese Zeit so schön wir nur möglich machen.

    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute für deine Gesundung.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      da sieht man mal, wie unterschiedlich Körper auf die Tabletten reagieren. Es ist schön, dass du seit Anfang des Jahres langsam wieder zu Energie kommst! Vielleicht braucht es auch noch eine Weile?! Wer weiß, was noch auf mich wartet. Zur Zeit ist es positiv, aber ich bin mir bewusst, dass es auch mal wieder etwas abwärts gehen kann.
      Die ganzen Veränderungen, die wir beide durchmachen bzw. schon durchgemacht haben, kosten aber auch eine Menge Energie und deren Umsetzung im alltäglichen Alltag erst recht...
      Ich wünsch dir Durchhaltevermögen und immer einen Sonnenstrahl am Wegesrand, dir den vor dir liegenden Weg erhellt!
      Und einen ganz lieben Dank für deine tollen, offenen Worte!
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  7. Liebe Frauke,ein Lächeln war nun die ganze Zeit über auf meinem Gesicht als ich deinen Text las. Ich freue mich so sehr für dich und mit dir,dass es dir wieder besser geht. aber ich freue mich auch,dass du die Bremse ziehst um nicht wieder in die alten Verhaltensmuster zu kippen. Dein Ziel nehme ich mir auch gleich sehr zu Herzen...Vielen Dank für das daran erinnern. Ich freue mich auf viele weitere energiegeladene Berichte und Bilder von dir,freue mich aber ebenso darauf,zu lesen dass du Pausen machst. :-) Ich drücke dich mal kurz ganz lieb!
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alizeti!
      Das ist voll schön zu lesen, dass du die ganze Zeit lächelst, während du meinen Text gelesen hast :-)
      Ich wünsch dir einen schönen Start ins Wochenende und ganz lieben Dank für deinen Drücker!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  8. Liebe Frauke,

    das klingt ganz wunderbar... wie schon die anderen geschrieben haben ist Deine Ehrlichkeit bezüglich Deiner Depression super klasse und dadurch das Du darüber schreibst kann man erkennen wie stark Du bist.

    Vielen Dank das Du uns davon erzählst und mach weiter so!

    lg
    michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela,
      einen ganz lieben Dank für deine Worte!
      Ich wünsch dir einen ruhigen, entspannten Start ins Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  9. Liebe Frauke,

    Dein - wie immer offener und ehrlicher - Post macht mich etwas sprachlos. Vor Glück und vor Stolz auf Dich. Mach weiter so, Dein Weg scheint für Dich genau der richtige zu sein. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du Dein neues Ziel erreichen wirst. Ich für meinen Teil bin mir da ganz sicher!

    Ich drück' Dich ganz fest!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole!
      Das liest sich voll schön; vielen Dank für deine liebsten Worte!
      Ganz dicken Drücker zurück :-*
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  10. Es ist so schön zu lesen daß es Dir gut geht. Ich mag und bewundere die Art, mit der Du vorwärts schreitest und Dich von dieser Krankheit nicht fertig machen läßt. Ich wünsche Dir einen guten und sanften Übergang in die medikationsfreie Zukunft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte und deine tollen Wünsche!

      Löschen
  11. ich bin SOOOOOOOOOOO STOLZ auf Dich Liebes

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Frauke,
    neulich lief mir ein Spruch über den Weg, den ich jetzt in etwas abgewandelter Form hier lassen möchte (ich hoffe, er klingt nicht zu abgedroschen):
    Wenn du deine große Portion Energie in viele kleine aufteilst, hast du jeden Tag etwas davon. :)
    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg beim Tabletten ausschleichen <3
    Sunray

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunray!
      Der Spruch klingt gar nicht albern, sondern sehr toll wahr!
      Mittlerweile bin ich bei 1/4 Tablette angekommen und ich hoffe, dass ich es bald ganz ohne schaffe.
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)