Freitag, 3. Juli 2015

"Campingurlaub 2015" oder: ein Wunsch wird wahr!

Während draußen die Sonne ihre brutzelnden Strahlen zur Erde schickt, sitze ich an einem schattigen Plätzchen und sichte meine Unmengen an Urlaubsfotos. Ich liebe das ja! Gerade die ersten Tage sind gefühlt schon so weit weg, dass ich mich voll freue, mir die Bilder anzusehen.

Die letzten 3,5 Wochen waren eine lange Zeit um Urlaub zu machen und doch waren sie ruckzuck vorbei. Ein bißchen zu schnell, aber auch irgendwie genau richtig von der Zeitspanne her. Während ich am Anfang noch Angst hatte loszufahren, weil dann das Ende ja unweigerlich irgendwann da sein würde, hab ich mich mit dem Verlauf der Wochen schon auf zuhause gefreut! Als mir das bewusst wurde, merkte ich, dass die Urlaubszeit genau richtig bemessen war :-)

Denn mal ehrlich, wann hat man schon mal einen Monat am Stück frei?! Ebend! Ich hatte das noch nie und deswegen hab ich mich seit einem halben Jahr wie bolle auf den Campingtrip gefreut! Im Vorfeld habe ich alle noch fehlenden Campingutensilien gekauft, mir Vorhänge für meinen VW Caddy genäht, eine Liegefläche gebaut und mich in meine Vorfreude reingesteigert. Und zum allerersten Mal in meinem Leben bin ich ohne einen großen Reiseplan losgefahren. Ganz grob wusste ich, dass ich in Richtung Schwarzwald und deutsch-österreichische Alpen wollte. Mehr nicht. Den jeweils kommenden Campingplatz habe ich mir immer einen Tag vorher mithilfe einer Deutschlandkarte und einer Campingplatz-App rausgesucht. Getreu dem Motto: "Immer der Nase nach!". Und genau das war genau richtig und herrlich und, hach, ich komm grad beim Schreiben in eine wehmütig-freudige Schwärmerei-Stimmung... So einen Urlaub wollte ich nämlich schon ewig und drei Tage mal machen: eine längere Zeit (also länger als die Standard-2-Urlaubswochen) frei haben und mich von Campingplatz zu Campingplatz treiben lassen. Dieses spezielle Gefühl der Freiheit und Ungebundenheit wollte ich kennenlernen und auskosten. Mit im Gepäck natürlich meine kleine Mina, als treue Wegbegleiterin!

Heute fang ich an und erzähl euch von den ersten beiden Haltepunkten. Die restlichen Etappen folgen dann nach und nach.

Los gings es in Kreuzberg in Rheinland-Pfalz auf dem Campingplatz "Viktoria Station"

Camping Urlaub Sommer Kreuzberg Ahr Viktoria Station

Die kleine Ahr fließt genau am Campingplatz vorbei und ich hab mir wegen der damals ebenfalls sehr sonnigen Temperaturen natürlich einen Stellplatz am Wasser gesucht :-) Eine Erfrischungsgelegenheit für Mensch und Hund ist schließlich nicht zu verachten!

Camping Urlaub Sommer Kreuzberg Ahr Viktoria Station

Als es einen Tag mal etwas bewölkter war, haben wir einen weiteren Spaziergang zum Nachbarort Altenahr und die Burgruine Are gemacht. Auf dem Weg dahin sind uns ein bißchen Streetart und die Burg Kreuzberg übern Weg gelaufen:

Camping Urlaub Sommer Kreuzberg Ahr Burg Streetart

Camping Urlaub Sommer Kreuzberg Ahr Burg

Der Weg nach Altenahr führte sehr idylisch auf einem ausgeschilderten Radweg entlang, weitab der lauten Bundesstraße (die leider direkt am Campingplatz vorbei läuft). 

Camping Urlaub Sommer Kreuzberg Ahr Altenahr

Camping Urlaub Sommer Kreuzberg Ahr Altenahr

Die Seilbahn scheint schon länger still zu stehen...

Camping Urlaub Sommer Kreuzberg Ahr Altenahr

Die Burgruine Are ist ein Stück einen Berg hoch, was natürlich zu einem tollen Ausblick auf die Umgebung in Rheinland-Pfalz führt. Besonderes spannend fand ich die Burg zwar nicht, aber für eine tolle Aussicht bekommt man mich ja fast überall hoch!

Burgruine Burg Are Altenahr Sommer Ausblick Panorama Urlaub

Burgruine Burg Are Altenahr Sommer Ausblick Panorama Urlaub

Burgruine Burg Are Altenahr Sommer Ausblick Panorama Urlaub

Altenahr selbst ist ein kleiner, überschaubarer Ort mit der ein oder anderen Kuriosität: 

Altenahr Rheinland-Pfalz Automat Strümpfe nostalgisch

Und wisst ihr, was für mich zum Sommerurlaub einfach dazugehört? Richtig: grillen! Deshalb gabs nach dem Ausflug auch einen lecker bepackten Grill:

Sommer Camping Urlaub Grill Gemüse

Sommer Camping Urlaub Grill Gemüse

Wie ihr seht, ist Mina eine kleine Campingqueen. Sie hat es sehr geliebt, die ganze Zeit draußen zu sein! Klar, die fremden Geräusche auf jedem neuen Campingplatz haben sie anfangs irritiert (sprich: sie hat recht viel gebellt...), aber am 2. oder 3. Tag hatte sie sich immer an die Geräusche gewöhnt und wurde ruhiger. Sie war die ganze Zeit über eine tolle Begleitung und hat (fast) alles mitgemacht! Nur bei den zahlreichen Gewittern hatte sie etwas Angst, aber das haben ja viele Hunde.

So, weiter gehts zum nächsten Stellplatz. Diesmal war es kein "normaler" Campingplatz, sondern ein Stellplatz aus der Landvergnügen. Es ging nämlich auf das Weingut "Alte Schmiede" in Siefersheim. Das Konzept hinter der Landvergnügen sieht vor, dass man sich einmal deren Buch kauft und dann in diesem Jahr jeweils eine Nacht kostenlos auf einem von 369 Gastgebern stehen kann.

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede

Ich hatte richtig Glück bei dem Weingut, die hatten nämlich an dem Abend die Gaststätte geöffnet und es gab Essen zu dem Motto Erdbeere.

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede

Das hatte sich im Ort natürlich herum gesprochen und so waren die Tische im Hof schon gut gefüllt, als Mina und ich uns setzen wollten. Doch wir hatten Glück und konnten uns zu einem sehr liebenswürdigen Ehepaar mit an den Tisch setzen. Die beiden waren herzallerliebst und wir hatten einen sehr unterhaltsamen und lustigen Abend! Die beiden machten mich auch auf den "Trullo" aufmerksam. Ich hatte den gar nicht weiter beachtet und gedacht, das wäre einfach ein alter Ofen oder so. Weit gefehlt! Die Römer haben damals solche Bauwerke errichtet, um dort auch im Sommer eine schattige und vor allem kühle Sitzgelegenheit zu haben:

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede Trullo

Durch die tolle Unterhaltung war ich so vertieft, dass ich ganz vergessen habe, das super leckere Essen zu fotografieren... Es gab einen Ziegenkäse-Erdbeere-Salat mit einem passenden Weißwein vom eigenen Weinberg. Glaubt mir: es war soooo lecker!

Nach dem Essen bin ich mit Mina durch den Ort gezogen, der süß klein ist:

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim

Noch schöner als den Ort fand ich aber die Weinberge. Es war ein traumhaft lauer Sommerabend und meine Stimmung nach dem leckeren Essen und der tollen Unterhaltung war perfekt:

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim Weinberg Aussicht Panorma

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim Weinberg Aussicht Panorma

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim Weinberg Aussicht Panorma

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim Weinberg Aussicht Panorma

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim Weinberg Aussicht Panorma Mohn

Camping Urlaub Landvergnügen Weingut Alte Schmiede  Siefersheim Weinberg Aussicht Panorma


Ich wäre gern etwas länger im Ort geblieben, aber die Stellplätze bei den Landvergnügen-Gastgebern sind halt immer nur für eine Nacht. Und so zogen wir weiter!


Seid ihr neugierig auf die anderen Urlaubsteile?

Kommentare:

  1. Ich hab Deine Bilder ja schon immer auf Insta bewundert. Ich finde das so klasse, einfach alleine los zu ziehen. Das würde ich mich im Leben nicht trauen, von daher HUT AB Frauke! Ich bin total beeindruckt und freue mich schon auf mehr Deiner Eindrücke! LIebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz allein war ich ja nicht. Ohne Mina wäre ich wahrscheinlich auch gar nicht erst losgefahren... Aber mit einer solch treuen Seele an meine Seite hab ich mich getraut :-)
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  2. Vier Wochen treiben lassen ..was für eine schöne Vorstellung. Leider ist Camping an sich nicht so mein Ding.
    Die Bilder sind mal wieder super gelungen. Voor allem von diesem idyllischen Weingut.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vier Wochen so zu verbringen, wie man es sich selbst erträumt, ist eine wunderbare Sache!
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  3. Das klingt echt toll! Einfach ohne Stress machen, wonach einem gerade ist und die Seele baumeln lassen. So schöne idyllische Fotos, und sehr süß das Foto von euch beiden! Einen Strümpfe-Automat habe ich auch noch nie gesehen ;-)
    Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß, ob es einen solchen Automaten noch irgendwo gibt?! Falls es früher mehrere davon gegeben haben sollte, sind die wahrscheinlich schon längst entsorgt worden. Dabei war das eine bestimmt sehr praktische Vorrichtung :-)
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  4. Wie schön! Und vor allem: wie mutig! Alleine loszufahren für so eine lange Zeit, das würd ich mich nie trauen. Sehr schöne Fotos, besonders das von Mina und dir vor strahlend blauem Himmel. Toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, du Liebe!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  5. ich bin über deinen gastbeitrag bei alizeit hier gelandet und hab schon ein bissl gestöbert. behinderung und depression - beides themen, die mich besonders interessieren. hab auch schon den link verfolgt, der zum beitrag über behinderte geschwisterkinder geführt hat und war sehr froh, dass der film noch online ist.
    ich bin zutiefst beeindruckt, dass du so alleine losziehst, aber mit einer beschützerin wie mina kann einem ja nix passieren!
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und herzlich willkommen bei mir aufm Blog! Es freut mich sehr, dass du zu mir gefunden hast!
      Schau dich gern in Ruhe um :-)
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  6. Boah, wie schön. Spannend und entspannend zugleich. Und der olle Strumpfautomat ist ja wohl der Kracher, hehe:-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte auch direkt wieder losfahren :-)
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  7. Das sieht so gemütlich aus bei euch, kein Wunder dass ihr es so genossen habt. Und erst diese wndervollen Plätze die ihr besucht und erkundet habt. Ich freue mich echt über deine weiteren Bilder. (Wie du vielleicht merkst,bin ich die Blogbeiträge am abarbeiten.;-))
    Im Ürigen gefällt mir das Bild von euch beiden,wo ihr beide auf dem Weg sitzt unglaublich gut <3
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach und irgendwie ist es schon wieder so lange her, dass ich am liebsten direkt wieder losfahren würde :-) Aber nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub, nicht wahr?!
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)