Sonntag, 12. Juli 2015

Die drei nächsten Campingorte waren geprägt von Wasser in Form von Flüssen und Regen

Nach dem dauerverregneten Schluchsee wollte ich ja so gern an einen Ort, an dem es auch mal trockene Pausen am Himmel gab. Das ist mir mehr oder weniger gelungen. Dauerregen war von gestern, aber der Regen wich erstmal nicht von meiner Seite. Auch recht kalten Temperaturen waren meine beständigen Begleiter.

Die nächste Station war Illertissen. Der Ort liegt etwas unterhalb von Ulm im schwäbischen Land an der Iller und befindet sich bereits auf bayerischem Boden. Als mich der Campingplatzbetreiber fragte, ob ich eher einen sonnigen oder einen schattigen Platz möchte, wollte ich gern grinsenderweise einen sonnigen, schließlich war sehr gemischtes Wetter für die kommenden Tage prognostiziert. Leider klappte das nicht so ganz ;-)

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Illertissen Iller Sommer

Nicht weit vom Campingplatz entfernt befindet sich der Auwald, in dem die Iller renaturiert wird.

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Illertissen Iller Sommer Au Auwald

Der Kanal ist noch recht gradlinig:  

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Illertissen Iller Sommer Kanal

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Illertissen Iller Sommer

In der Stadt selbst gibts ein paar Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Vöhlinschloss:

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Illertissen Iller Sommer Vöhlinschloss Schloss

Während ich mir den Innenhof anschauen wollte, lief Mina gemütlich neben mir her. Als ich ein lautes Fauchen hinter uns hörte, drehte ich mich um und sah mich einer RIESIGEN Katze gegenüber. Wirklich, sie war größer als Mina! Und das meine ich in vollem Ernst und ohne Übertreibung! Die Katze beließ es allerdings nicht beim Fauchen. Nö, sie kam mit großen Sprüngen auf Mina zu und fing an, sie zu verprügeln. Eine zweite, etwas kleinere Katze kam binnen Sekunden dazu und meine kleine Maus wusste nicht mehr ein noch aus. Wegrennen war nicht, weil sie ja an der Leine war, gewehrt hat sie sich nicht und so jaulte sie in den höchsten Tönen. Bis ich mich aus meiner Schockstarre gelöst hatte, waren einige Schreckenssekunden vergangen und ich hab versucht, mit zwischen die Tiere zu stellen. Klappte nicht sonderlich gut. Wir haben dann schnell den Rückweg angetreten und zum Glück ließen die zwei Katzen nach ein paar Metern von Mina ab. Glaubt mir, dass mal eine Katze auf Mina los geht, hätte ich auch nicht gedacht... Zum Glück ist sie ohne größere Schrammen davon gekommen...

Dieses kleine Männchen stand auf einem Straßenschild herum und guckte lustig in die Gegend:

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Illertissen Iller Sommer Korken Kunst im öffentlichen Raum

Als ich dieses Schild sah, überkam mich das Heimweh. 

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Illertissen Iller Sommer Halde Weiherhalde

Eine Halde mitten in Schwaben! Leider ist eine schwäbische Weiherhalde nicht wirklich vergleichbar mit einer ruhrpöttischen Halde und so war ich etwas enttäuscht, als wir oben ankamen. Wobei "oben" recht schnell da war und um mich herum lauter Bäume waren.

Nach zwei Nächten zog es uns weiter und so fuhren wir nach Schwäbisch Hall. Der Campingplatz war, äh, nennen wir es vorsichtig: skurril. Ich habe nur ein Handyfoto vom Sanitärgebäude in den grellsten Farbtönen mit den schlimmsten Wandbildern und einem grünen Kunstrasenboden gemacht. Und das erspare ich euch an dieser Stelle. Für mich stand recht schnell fest, dass eine Übernachtung hier völligst ausreichen würde. Den überwiegenden Teil der wenigen in Schwäbisch Hall verbrachten Stunden schauten wir uns die wirklich malerisch schöne Stadt an.

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Sommer Schwäbisch Hall

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Sommer Schwäbisch Hall

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Sommer Schwäbisch Hall

Am nächsten Tag ging es weiter nach Neckargemünd. Der Ort liegt, welch Überraschung, am Neckar. Der Campingplatz übrigens auch. Leider hatten wir uns gegen den ortsnahen Platz entschieden, weil der laut den Online-Bewertungen sehr laut sein sollte (er liegt direkt unter bzw. neben einer vielbefahrenen Brücke). Der Platz etwa 2 km außerhalb liegt ruhiger, das stimmt. Aber sobald man den Campingplatz verlässt, muss man sich an einer Schnellstraße ohne sonderliche Abtrennungen fortbewegen, wo es keine Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt...

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Sommer Neckargemünd Neckar

Nach dem Aufbauen kochte ich mir gerade einen Kaffee, als ein allseitsbekanntes Klingeln über den Platz schallte: der Eismann war da! Da fackelte die Frauke nicht lange und kaufte sich ein Eis :-)

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Sommer Neckargemünd Neckar

Nach den ersten trockenen Stunden setzte leider auch hier ein recht penetranter Regen ein, der dummerweise Minas Hundekissen so durchweichte, dass es für mehrere Tage nicht mehr trockenen wollte. Die Kleine störte das nicht sonderlich, weil sie dadurch die Erlaubnis bekam, mit auf meiner schmalen Matratze zu schlafen. Der Himmel auf Erden :-)

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Sommer Neckargemünd Neckar

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Sommer Neckargemünd Neckar Regen

In der letzten Nacht kam sehr starker Wind auf. Gegen etwa vier Uhr wurde ich durch ein gleichmäßiges Geräusch wach. Da dachte ich noch, dass sich bestimmt nur ein Seil vom Vordach etwas gelockert hätte und nun eine Öse gegen das Auto schlackerte. Für mich kein Grund, bei dem starken Regen im Stockdunkeln vors Auto zu gehen. Hätte ich mal... Denn einige Minuten später gab es einen lauten Krach und mein Vorzelt brach zusammen. Da musste ich dann doch raus. Und während ich alle Einzelteile zusammen suchte, bemerkte ich eine huschende Bewegung unterm Auto: eine Ratte suchte das Weite. Nun hab ich meine angefangenen Milch-Pakete immer draußen in einer Klappbox gelagert, weil es dort nachts kälter ist, als im Auto. Am nächsten Morgen war das Milchpaket zernagt und die Milch weg... Ja, lecker ist anders...

Camping Urlaub Campingtrip VW Caddy mit Hund Sommer Neckargemünd Neckar tiefhängende Wolken


Wie ihr seht: die Tage waren sehr vom Wetter geprägt. Mittlerweile war ich so weit, dass ich mich über jeden trockenen Moment wie eine Schneekönigin gefreut habe. Mein Büchervorrat wurde beständig kleiner und ich habe ihn mehrmals durch neue Bücher aufstocken müssen. Mal waren gute dabei, mal weniger gute und manchesmal auch richtig grottenschlechte. In den regenreichen Tagen habe ich die Bücher quasi eingeatmet und bin in die verschiedensten Geschichten eingetaucht. Weit weg vom regnerischen Einheitsgrau.

So, nun aber genug vom trüben Wetter! Beim nächsten Mal lest ihr von meinem letzten Halt und dort kam sogar der Sommer zurück und zwar so richtig mit allem was dazu gehört :-D


Seid ihr neugierig auf die anderen Urlaubsteile?

Kommentare:

  1. huhu liebe frauke,
    ich bewundere dich noch immer dafür, dass du das so durchgezogen hast. für mich wäre dieses dauercampen nix, glaub ich. und mit chili in einem zelt..haha..ich glaub, die bräuchte quasi ihr eigenes, so groß wie sie ist. ^^ aber dass du dich das auch getraut hast..ich finds echt mutig. schade, dass wir uns freitag nicht sehen, sonst hätte ich dich ein wenig ausgequetscht. mach ich dann nächstes mal.
    liebste grüße, kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das glaub ich gern, dass Chili ein eigenes Zelt gebraucht hätte ;-) Da lob ich mir meine süß klein geratene Mina :-)
      Ich freu mich auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen!
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  2. Du hattest wirklich immer wieder einmal Pech mit dem Wetter. Ich finde es aber toll, dass ihr euch trotzdem arrangieren konntet. Und in Bücher abzutauchen ist ja auch nicht die schlimmste Beschäftigung ;-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt :-) Bücher sind schon eine ganz schön tolle Art der Parallelwelt mit vielen Möglichkeiten des Eintauchens...
      Liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)