Sonntag, 9. August 2015

Selbstgemachtes Johannisbeer-Pfefferminz-Eis, das von der Marille geküsst wird

Ich esse bekanntermaßen gern Süßes. Aber seit ein paar Jahren esse auch gern Saures! Deshalb freu ich mich jedes Jahr aufs neue, wenn die Johannisbeer-Saison losgeht! Früher konnte man mich mit diesen Dingern jagen, aber irgendwann kippte mein Geschmackssinn im positiven Sinne um und, schwups, mochte ich die kleinen sauren Beeren.

Deshalb musste ich gestern auch mal wieder den Eislöffel schwingen und mir neues Selbstmach-Eis machen. Nachdem ich im Frühling schon 6 verschiedene Sorten Rhababer-Eis und im letzten Jahr Frozen-Yoghurt-Eis gemacht hatte, wollte ich diesmal etwas fruchtig-pfefferminziges ausprobieren. Und weil ich ausm letzten Österreich-Einkauf noch Marillenlikör übrig hab und der für mich sehr sommerlich nach Urlaub schmeckt, musste der diesmal mit rein!

Als ich heute Morgen das Ergebnis ausm Gefrierschrank nahm (wann isst man schon selbstgemachtes Eis, wenn nicht zum Frühstück?!), war ich selbst überrascht, wie lecker meine Kreation schmeckt :-)

Eis selbstgemacht Ikea Eisform am Stiel Pfefferminz Johannisbeeren Marillenlikör Sommer Rezept

Das Rezept ist mal wieder denkbar einfach:

  • abgekühlter Pfefferminztee (am besten aus frischer Minze)
  • Johannisbeeren
  • Marillenlikör
Die Johannisbeeren füllt ihr bis etwas unterhalb der Oberkante in die Eisformen (ich hab meine vom Schweden). Das ganze mit dem Pfefferminztee auffüllen und zum Schluss einen leckeren Schluck Marillenlikör hinterher gießen. Denkt nur dran, dass sich Flüssigkeit beim Einfrieren ausdehnt ;-) Deshalb füllt nicht bis ganz zur Kante auf, sonst kleckerts nachher beim Essen, weil das Eis bis zum Stiel reicht... Dann kommt nur noch der Stiel rein und ab damit in den Gefrierschrank/-fach-/was-auch-immer-gefrierendes.

Eis selbstgemacht Ikea Eisform am Stiel Pfefferminz Johannisbeeren Marillenlikör Sommer Rezept

Nachdem das Eis schon im Gefriermodus angekommen war, fiel mir ein, dass ein bißchen Zucker vielleicht nicht schlecht gewesen wäre. Aber: nö! Der Marillenlikör reicht komplett aus, um das Eis nicht zu sauer werden zu lassen :-)

So, ich werd mir gleich mal noch ein zweites Eis einverleiben! Ich wünsch euch einen sonnigen Sonntag!

Kommentare:

  1. hab mir natürlich gleich das rhabarbereis anschauen müssen, das klingt alles sehr, sehr lecker!
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  2. Wieder eine "etwas andere Eisidee" - toll! Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich darf zwar keine Beeren essen, LIEBER aber Deine Ideen Frauke! Toll

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)