Donnerstag, 24. September 2015

Erwachsene Geschwister behinderter Menschen: eine Doku über Sascha und Marcel

Heute läuft auf dem WDR eine sehr sehenswerte Doku über zwei Brüder aus Köln.

Marcel ist (genauso wie meine Zwillingsschwester) seit Geburt schwerstkörperbehindert und "nichtsprechend" bzw. unterstützt kommunizierend. Und Sascha ist sein Bruder. Ihn kennt ihr evtl. schon durch das Interview, das ich letztes Jahr mit ihm geführt habe. Die beiden haben seit ihrer Kindheit ein inniges Verhältnis und stehen sich sehr nah. Doch im Laufe des Lebens kommen immer wieder Momente, wo es nicht so einfach läuft. Als auf Sascha drei emotional-beladene Punkte auf einmal zukamen, wurde es ihm zu viel. Nach einem 8-wöchigen Klinikaufenthalt war klar, dass es einige Dinge für die Zukunft gibt, die offen und ehrlich angesprochen werden müssen.

Die Geschichte der beiden ähnelt der von mir und meinen Schwestern in vielen Punkten.  In einigen Punkten weicht sie ab, da unser Weg ein anderer war und sein wird. So habe ich zum Beispiel 12 Jahre lang die gesetzliche Betreuung meiner Schwester gehabt, bis ich nicht mehr konnte und meine Depression zu stark wurde, sodass ich die Betreuung abgeben musste.

Für mich war es sehr berührend, die beiden (teilweise auch zusammen mit ihren Eltern) so offen über ihre Pläne, Vorstellungen, aber auch ihre Ängste und Sorgen reden zu hören. So wie mir, wird es einigen Geschwistern von behinderten Menschen gehen, wenn sie sich die Sendung ansehen: an vielen Stellen bemerke ich Gemeinsamkeiten, an einigen Abweichungen und bei manchen Szenen flossen mir die Tränen. Einfach, weil es mir so nah geht und weil ich es so gut kenne. Und genau deshalb lege ich euch die Doku ans Herz!

Ihr findet die heutige Sendung "Menschen hautnah" in der Mediathek vom WDR


erwachsene Geschwister Behindert Bruder Schwester Behinderung Menschen hautnah


Seid ihr vielleicht selbst Geschwister behinderter Menschen oder kennt jemanden, der das ist? Dann schaut auf jeden Fall mal auf der Homepage von https://erwachsene-geschwister.de/ vorbei. Hier findet ihr viele weitere Geschwister und auch die einzelnen regionalen Stammtische. Über unseren regionalen vom Ruhrpott habe ich hier schon mal berichtet.


Kommentare:

  1. schon markiert und verlinkt, schaue ich mir später an, danke Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, was du dazu sagst! Als Nicht-Schwester wirst du es ja ganz anders wahrnehmen, als ich!

      Löschen
  2. ingrid/ile, die Bastelmaus26. September 2015 um 11:01

    Liebe Frauke,
    hatte mir die Doku gespeichert und gestern angeschaut. Ja, da gibt es wirklich viele Übereinstimmungen zu Dir und es war richtig, dass Du die Betreuung abgegeben hast(auf DICH bezogen vielleicht schon zu spät?).
    Wer sorgt jetzt für Deine Zwillingsschwester und wo lebt sie?
    Ich wünsche Dir ein "stabiles" Leben, Du weisst, wie ich das meine , sende liebe Grüße und hoffe, dass die Freude immer überwiegt, Mina hilft gewiss dabei!
    LG Deine INGRID

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid!
      Zu spät war es bei uns nicht, nur so konnte ich wirklich auch den Schritt gehen, der mir trotz allem wirklich nicht leicht fiel.
      Meine Zwillingsschwester wohnt schon seit einigen Jahren in einer ambulant betreuten WG und die gesetztliche Betreuung ist auf verschiedene Köpfe aufgeteilt worden.
      Danke für deine lieben Worte, ich weiß, wie du sie meinst!
      Ganz liebe Grüße!
      Frauke

      Löschen
  3. Schau ich mir auf jeden Fall an, ich mag die Sendung sowieso sehr gerne :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)