Dienstag, 3. November 2015

Kopf aus. Raus ins Laub.

Kennt ihr diese Tage, die eigentlich morgens schon gelaufen sind? Heute war so ein Tag.

Die letzte Zeit war bei mir viel los und das hat mich nicht nur müde gemacht, sondern auch angreifbarer. Sprich: meine in den letzten 2 Jahren erarbeitete Schutzschicht gegen Emotionen und Eindrücke von Außen wird durchlässiger. Heißt im Alltag: wenn um mich herum zu viele Emotionen im Raum sind, fließen sie in mich rein und ich mache sie zu meinen eigenen. Sehr clever. Ich weiß.

Eigentlich habe ich das dank der Therapie super in den Griff bekommen. Eigentlich.

ABER: ich habe es gemerkt und bemerkt. Das ist schon viel mehr, als mir vor meiner Depression überhaupt möglich gewesen wäre. Und nur wenn ich etwas wahrnehme, kann ich auch gegensteuern.

Genau das habe ich dann nämlich getan. Ich habe mir Mina und meine Kamera geschnappt und wir sind zum Rombergpark gefahren. Dort hat der Herbst die Herrschaft übernommen und protzt an allen Ecken mit farbigstem Laub und herrlichsten Lichtreflexionen und abwechselungsreichen Schattenspielen.

Was gibt es besseres, um den Kopf wieder frei zu bekommen und nur auf mich und meine Atmung und meine Realität zu achten?! Herzlich willkommen in der Gegenwart und im Augenblick. Und in die nehm ich euch nun mit. Stellt euch auf eine kleine Bilderflut ein, in der es von auf Bänken sitzenden Menschen und Herbstlaub nur so wimmelt ;-)

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression

Rombergpark Dortmund Herbst Laub Sonne Nachdenklich Depression


Während ich gerade die Bilder hochgeladen habe, habe ich mal geschaut, ob ich schon mal über mein Problem mit den von außen auf mich eindringenden Emotionen geschrieben habe. Dabei bin ich auf diesen Text von vor einem Jahr gestoßen, in dem es u. a. genau darum geht. Als ich ihn gelesen habe, ist mir eines bewusst geworden: Krass, wie gut es mir heute geht! Auch wenn ich mich gerade echt gerädert fühle, ist das nur ein Hauch von dem, wie es mir damals ging.

Und wisst ihr was? Das fühlt sich richtig gut an!

Kommentare:

  1. tolle bilder. und gut, wie gut du dich fühlst!

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder sind sensationell schön geworden! Danke fürs Teilen!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Fotos. Und Danke für den Anstoß mehr auf mich zu achten.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina,
      das freut mich sehr, dass du diesen Anstoß aus meinem Blogpost mitnehmen kannst! Viel Erfolg beim Umsetzen!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  4. Wunderschöne Bilder! Es ist so toll, dass du was gemacht hast, was dir gut tut!
    Ganz liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :-) Ich wünsch dir einen schönen Abend!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  5. Hey Frauke, schön zu lesen, dass du Wege gefunden hast um "runter" zu kommen. Ich denke mal das deine Mina dir dabei ordentlich hilft! Und wenn solche Bilder beim "hör-auf-dein-inneres" Spaziergang raus kommen, wahnsinn! LG, Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, so hab ich das auch noch nicht gesehen :-) Danke!
      Und ja: Mina hilft mir super!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  6. Ich hoffe, dass dieser Spaziergang dir sehr gut geholfen hat. Die Bilder sind auf alle Fälle der Wahnsinn!! Diese Farben,unglaublich! <3 Besonders das dritte Bild gefällt mir sehr gut. Das muss ein schönes Plätzchen sein in diesem Park (wird notiert :-))
    Ich finde es schön, dass es dir so viel besser geht und dass du dich so gut spürst und beachtest <3
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Alleereihe ist auch eine meiner Lieblingsstellen im Park. Die Bänke und die Bäume dort sind die schönsten! Und wenn das Wetter passt, wer weiß, vielleicht siehst du die Stelle ja irgendwann mal mit eigenen Augen ;-)
      Mir gehts dank der kleinen Auszeit gestern und heute achtsamen Umgangs mit mir selbst schon besser!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  7. Das ist doch toll, wenn ma zurückblickt und sagen kann, hey aufwärts gehts, immer aufwärts. Großartig. Genau wie die Fotos. Merkwürdigerweise mag ich ja den Westfalenparkt sehr gerne, er ist für mich quasi wie Heimat aber den Rombergpark mag ich überhaupt nicht. Ich kann das an nichts festmachen. Aber im herbstlichen Kleid ist der natürlich wundervoll anzuschauen!!
    Lg Haydee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, immer schön aufwärts!
      Komisch, aber so sind die Geschmäcker verschieden. Und der Westfalenpark ist ja auch echt schön. Nur bin ich da irgendwie sehr selten. Wahrscheinlich wegen des Eintritts. Aber so hoch ist der ja auch nicht, dass ich das daran festmachen kann. Warum genau, weiß ich also auch nicht!
      Hauptsache jeder hat seine Lieblingsstellen gefunden :-)
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  8. Hallo Frauke, die Bilder sind wunderschön geworden und der Herbst lädt ja im moment wirklich dazu ein raus zu gehen und die Seele eine bisschen Baumeln zu lassen.
    Aber noch viel beeindruckender als deine Bilder finde ich dich, du gehst so offen mit dir und deinen Emotionen um. Hut ab, ich weiß nicht ob ich so viel Mum dazu hätte.
    Liebste Herbstliche Grüße
    Mela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mela!
      Danke schön :-)
      Ich musste diesen Umgang mit meinen Gefühlen und meinem Innenleben auch erst lernen. Und glaub mir, das war nicht einfach, aber damals die einzige Lösung. Und das offen darüber reden bzw. das hier bloggen hat mir enorm geholfen, mit mir besser zurecht zu kommen!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  9. huhu liebe frauke,
    ich glaube, du hast die richtige einstellung. du erkennst ein problem und wenn das so ist, dann kann man es auch "bearbeiten". und es ist wundervoll, dass es dir jetzt eigentlich gut geht, auch wenn du erschöpft bist. :-) die bilder sind übrigens wirklich richtig schön geworden. das foto mit der bank hat mich direkt an den central park erinnert..würde ich mir glatt in schwarz weiß ausdrucken und an die wand hängen. ^^
    ganz liebe grüße, kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy!
      Es freut mich, dass dir meine Bilder gefallen :-)
      Und genau: ich freu mich, auch wenn ich gerade erschöpft bin! Immer schön hinschauen, wie es einem geht, statt wegschauen, bringt schon enorm viel!
      Liebe Grüße,
      Frauke

      Löschen
  10. WOW Frauke, Deine Aufnahmen sind wirklich allesamt wunderschön, vielen Dank dafür! Zur Thematik wie Du mit Deiner Krankheit umgehst kann ich mich nur immer wieder wiederholen: ICH BIN STOLZ AUF DICH! Ganz liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von dir! Danke liebe Nina!!!

      Löschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)