Freitag, 4. November 2016

Mina geht´s prima! Endlich heißt es aufatmen!

Nach all den bangen Wochen mit den vielen Aufs und Abs geht es endlich spürbar aufwärts mit Mina!

Mina Leishmaniose Babesiose Haard Hunderunde Heide Ruhrgebiet Sonnenuntergang Herbst

Nachdem Ende August die Diagnose Leishmaniose kam, stürzte sich unsere kleine Welt in ein ziemliches Durcheinander. Der Titer (der Antikörperwert) war so hoch, wie er selten nachgewiesen wird. Die starken Medikamente, der Gewichtsverlust, die Ernährungsumstellung und dazu die immer wieder auftretenden Rückschläge, nachdem ich dachte, dass es Mina nun ganz langsam besser ginge. Um die kleine Maus von innen zu stärken, koche ich ihr Rinderbrühe und rühre unter jede Essensportion einen Löffel Schweine- oder Gänseschmalz und dazu noch einen Schuss Leinöl. Damit sie die Umstellung vom Dosenfutter auf Frischfleisch plus Gemüse und Kohlenhydrate in Form von Nudeln, Reis oder Süßkartoffeln (normale Kartoffeln sind nicht so ihres) besser akzeptiert und weniger mäkelig aus der Wäsche schaut, habe ich ihr auch immer einige Stücke Käse unters Futter gerührt. Dazu noch ein Teelöffel Eierschalenmehl und Kokosflocken.

Mina Leishmaniose Babesiose Haard Hunderunde Heide Ruhrgebiet Sonnenuntergang Herbst

Und trotzdem gab es Momente, wo ich echt dachte, dass sie es nicht schafft. Dass ich zu spät mir ihr beim Tierarzt war, ihr Körper zu schwach ist oder die Medikamente einfach nicht richtig anschlagen. Wenn sie wieder mal nichts bei sich behalten konnte oder in einer Tour Durchfall hatte. Wenn sich ihr Körpergeruch immer weiter ins krankhaft-behaftete verschlecherte. Wenn sie nachts dringend raus musste und die Nächte entsprechend kurz und aufgewühlt waren. Wenn ihr Blick glasig und abwesend wurde und sie nichts wollte, außer in einer dunklen Ecke liegen und schlafen. Mitte und Ende September bekam sie noch zwei krasse Spritzen gegen Babesiose, die sie so ganz nebenbei auch noch aus ihrer Mittelmeerherkunft mitgebracht hatte und die ihren Körper zusätzlich angriffen. Danach verlor sie nochmal weiter an Gewicht und litt gerade am Tag der Spritzen und am Folgetag unter fiesen Schmerzen.

Mina Leishmaniose Babesiose Haard Hunderunde Heide Ruhrgebiet Sonnenuntergang Herbst

Doch endlich heißt es aufatmen! Sie hat ordentlich an Gewicht zugelegt, sodass ich ihr Geschirr sogar weiter stellen musste :-) Das Fell wird wieder etwas glänzender und verfilzt nicht mehr so ganz stark. Ihr Blick ist klar. Ihre Ohren verfolgen aufmerksam jedes Geschehen um sie herum. Sie frisst nun (meistens) ihr neues Futter, sogar zeitweise ohne Käseuntermischung ;-) Die Hunderunden haben wieder eine normale Länge und sie spielt aktiv mit anderen Hunden. Ihr Köpergeruch hat sich normalisiert. Nachts schläft sie so gut wie immer durch. Und sie liebt es endlich wieder gekrault und bekuschelt zu werden, weil die Lymphknoten abgeschwollen sind.

Mina Leishmaniose Babesiose Haard Hunderunde Heide Ruhrgebiet Sonnenuntergang Herbst

Gestern waren wir zur Blutkontrolle beim Tierarzt. Die dortige Waage ergab, dass sie 1 kg mehr wiegt, als vor der Erkrankung und damit so viel, wie sie noch NIE gewogen hat, seit sie bei mir ist! Der Tierarzt war auch sehr beeindruckt, wie toll und lebendig sie wieder wirkt :-) Er meinte nur, ich sollte allmählich vielleicht den Schmalz weglassen, damit sie nicht weiter so rapide zunimmt ;-)

Mina Leishmaniose Babesiose Haard Hunderunde Heide Ruhrgebiet Sonnenuntergang Herbst

Doch seit der Blutentnahme hieß es wieder abwarten. Was sagen die Organwerte? Spielen die Nieren mit, sind sie durch die Medikamente zu sehr angegriffen worden? Könnte es immer noch zu einem Nierenversagen kommen, von dem ich bereits gelesen habe?

Mina Leishmaniose Babesiose Haard Hunderunde Heide Ruhrgebiet Sonnenuntergang Herbst

Als heute Abend der Anruf vom Tierarzt kam, klang seine Stimme schon sehr erleichtert, als er anfing zu reden. Die Werte sind alle im grünen Bereich!!! Klar, die Eiweißwerte sind krankheitstypischerweise immer noch erhöht, aber nicht mehr sooo krass wie am Anfang. Die Organwerte sind top in Ordnung! Alles prima!

Anfang 2017 steht dann noch mal ein Bluttest an, wie sich der Titer verändert hat (also wie aktiv die Krankheit noch im Körper ist).

Bis dahin reduziere ich den Fettanteil im Futter und schaue einfach mal hoffnungsfroh auf die kommenden Wochen. So energiegeladen wie Mina zur Zeit drauf ist, versuche ich meine Ängste um sie wieder runter zu fahren und mich einfach an ihrem Kampfgeist zu erfreuen :-)

Mina Leishmaniose Babesiose Haard Hunderunde Heide Ruhrgebiet Sonnenuntergang Herbst

Vielen lieben Dank für eure ganzen gedrückten Daumen in der letzten Zeit! Lasst sie bitte Anfang 2017 nochmal etwas gedrückt, damit der Titer bis dahin auch ein ganzes Stück runtergegangen ist und nicht mehr jenseits von Gut und Böse einzuordnen ist! So wie Mina zur Zeit drauf ist, stehen die Sterne dafür gar nicht so schlecht :-)

Kommentare:

  1. ingrid, Bastelmaus ile5. November 2016 um 09:14

    Ach, das freut mich aber sehr! Natürlich werden die Daumen gedrückt, sogar durchgehend bis Jan. 2017.
    Für sie + Josef, darüber berichte ich dann später mal in einer Mail
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :-)
      Und für Josef drücke ich auch die Daumen!!!!
      Liebe Grüße an euch zwei!

      Löschen
  2. Ach, das freut mich aber. Für die kleine Maus und für dich! Wie schön. Dann könnt ihr jetzt ein wenig beruhigter in den Herbst spazieren. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zum Glück :-) Danke schön für deine gedrückten Daumen <3

      Löschen
  3. Was bin ich froh, dass es Mina besser geht. Da kannst du auch wieder aufatmen und wieder gut zu dir schauen (denn das hilft Mina auch unglaublich). Ich drück natürlich ebenfalls weiterhin die Daumen.
    Im übrigen sind es wundervolle Bilder von Mina <3
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, nun muss ich auch wieder mehr auf mich schauen. Und ein bißchen aber immer noch auf die kleine Mina ;-)
      Liebe Grüße, Frauke

      Löschen
  4. Was man so mitmacht mit den lieben Kleinen! Hoffentlich habt ihr die schlimmste Phase überstanden. Ich drücke auf jeden Fall weiterhin die Daumen für euch beide!!! Passt gut auf euch auf!
    Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten,
      danke schön fürs Daumen drücken!
      Liebe Grüße, Frauke

      Löschen
  5. Liebe Frauke,
    ich hab mich mal ein bisschen eingelesen. Schön, dass es Mina wieder besser geht! :)
    Ich hätte nie gedacht, dass es tatsächlich Krankheiten gibt, die eine so lange Inkubationszeit haben, krass..
    Hab mich gefreut, dich kennengelernt zu haben :)
    Liebe Grüße aus Berlin
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anne!
    Ja, leider :-/ Zum Glück haben wir scheinbar das Schlimmste hinter uns gebracht. Die Wochen war echt scheiße, aber nun scheint sie stabil auf die Medikamente und das neue Futter eingestellt zu sein!
    Es war wirklich sehr schön, dich kennen gelernt zu haben und ich würd mich sehr freuen, wenn wir uns mal irgendwo irgendwann wieder sehen :-)
    Liebe Grüße nach Berlin!
    Frauke

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jedes liebe Wort von euch :-)